Der SV Waldhof heute im Halbfinale des Badischen Pokals! Da war doch was!?

Heute Abend stehen sich im Halbfinale des Badischen Verbandspokals der Karlsruher SC und der SV Waldhof Mannheim gegenüber. Das nehmen wir zum Anlass um die Uhr nochmal 10 Jahre zurück zu drehen…um ziemlich genau zehn Jahre.

Am 23. April 2008 war der SV Waldhof Mannheim zu Gast im Waldseestadion. Und zwar nicht für ein Freundschaftsspiel – sondern es ging um den Einzug in das badische Pokalfinale. Während die Waldhof-Buwe sich über das leichte Los freuten, keimten beim damaligen Landesligisten die Hoffnungen auf die Sensation schon vor Spielbeginn auf. Eigens angefertigte Eckballfahnen und Warm-Up Shirts wurden zur „Vermeidung von Missverständnissen“ durch die anwesende Polizei entfernt.

Weiterlesen

Heute kann es regnen, stürmen oder schneien….

Vereinsgründer: Von links nach rechts:
Horn Karl, Horn Berthold, Veith Karl, Kritlzler Robert, Herbstrith Josef.
Anton Wiedemann wegen Krankheit nicht auf dem Bild

Am 7. April feiert der FC Germania Forst sein 109-ten Geburtstag. Das ist ein Grund zum Feiern. Der FC Germania wird dann nicht „naus zum FC“ laden, sondern „nei in de Ort“. Von 10-12 Uhr werden wir auf dem Kirchplatz anstoßen und das Geburtstagskind bejubeln. Wir freuen uns auf alle Gäste.

Und alles begann so:
Eine Gruppe aus der Kronenstraße und dem neuen Viertel trat 1908 unter dem Namen „Dippelinia“ mehrmals gegen die „Quersträßler“ auf der Frank’schen Wiese beim Friedhof zu ersten Versuchen im Fußballsport an. Schließlich war es im 07. April 1909 soweit, 23 beherzte Männer gründeten den FC Germania Forst und wählten Josef Herbstrith zum 1. Vorsitzenden. Unter großen Schwierigkeiten erreichte es die Vorstandschaft, dass die Gemeinde die damalige Ortsweide im Gewann Heide als Spielplatz zur Verfügung stellte. Viele Stunden harter Arbeit waren nötig, bis die Sandwüste eingeebnet und somit bespielbar war.

Weiterlesen

Selbstverteidigungskurse im Mai

Wann? am 12.05.2018, von 13-17 Uhr,
​Wer? Frauen und Mädchen ab 14 Jahren
​Wo? in der Lußhardt – Gemeinschaftsschule Forst

Inhalte:
Verhalten in Gefahrensituationen
– Teil 1: Körpersprache und verbale Selbstverteidigung
– Teil 2: Verteidigung gegen sexuelle Übergriffe am Boden
Kosten: 35,00 € pro Teilnehmerin. Vorkasse bei Anmeldung
bei Klemi Kovac 0176 – 82080739

Mindestteilnehmerzahl von 10 ist erforderlich!

 

Weiterlesen

Step-Aerobic Challenge geht an den FC Forst

Maik Barth zeigte am Donnerstagvormittag bei der Radioshow ALLE GEGEN PENZ Leistungen auf den Punkt genau und siegte schließlich durch seinen positiven Ausdruck und natürlich die Performance beim Battle „Step-Aerobic“.

beide Kandidaten hatten 30 Minuten Zeit eine Aerobic-Choreografie zu erlernen. Jeder musste anschließend diese Choreo einzeln nachtanzen. Bewertet wurden dabei Sicherheit, also wie genau wurde die Choreo nachgetanzt, und auch Ausdruck bzw. Performance. Lagen bei Kriterium 1 noch beide gleichauf, zog Maik bei Kriterium 2 endgültig davon. Unsere Bilder belegen: Maik hatte Spaß und darf sich nun über 200,00 € freuen.

Weiterlesen

Der FC Forst macht mit bei ALLE GEGEN PENZ

Der Karlsruher Radio-Sender „Die Neue Welle“ lässt den Moderator Karsten Penz gegen Vereine in der Region antreten. Bei der Show ALLE GEGEN PENZ kann der Herausforderer 200 € gewinnen. Der FC Forst hat sich beworben und wurde ausgelost! Am Donnerstag, den 22.03.2018 schickt der FC Forst sein stärkstes Pferd aus dem Stall nach Rheinstetten zum Pfitzenmeier Sportressort Karlsruhe.

Unser stärkstes Pferd im Stall ist dabei unser Fußballheld Maik Barth. „Maik hat es nicht nur in den Füßen und in den Armen“, weiß der 2. Vorsitzende Daniel Hess zu berichten. „Als Physik-Student an der KIT in Karlsruhe glänzt er auch mit Wissen und dass nicht nur im naturwissenschaftlichen Bereich“.

Alle Freunde, Fans und Interessierte können am Donnerstag ab 10.30 Uhr live in Rheinstetten dabei sein oder unter www.die-neue-welle.de oder unter facebook/dieneuewelle

Weiterlesen

Misslungener Auftakt in die Rückrunde

Dieser Bericht wird präsentiert von der Fahrschule Bohn

Bereits zu Beginn war es uns anzumerken, dass die Vorbereitung sehr schleppend verlief. Aus witterungs-, krankheits- und schulungsbedingten Ausfällen ging bei uns das spielerische Element vollkommen unter. Dazu kamen noch dilettantische Stopp- und Passfehler ohne jede Bedrängnis. Unsere Gegner spielten in ihrem vorhergesehen 4-3-3-System und waren mit voller Leidenschaft dabei. Sie suchten ihr Glück in einer stabilen Abwehr mit weit geschlagenen Bällen und bedingungslosen Körpereinsatz. Daraus  resultierte auch ein Elfmeter, welcher zum Führungstreffer der Heimelf führte.

Weiterlesen