Rot- weiße Grüße

 Kinder, wir fühlen mit Euch!

Liebe Jugendspielerinnen und Jugendspieler, liebe Trainerinnen und Trainer, liebe Betreuerinnen und Betreuer, liebe Eltern!

Das Jahr  neigt sich dem Ende zu und wir hatten so viel vor mit unseren Mitgliedern und Jugendspielern. Das diesjährige Adventssingen im Waldseestadion sollte größer und besser werden als im Jahr zuvor… Dabei war 2019 schon wunderschön. Wir hatten bereits nach dem letzten Weihnachtssingen das Türchen für den lebendigen Adventskalender der Gemeinde Forst gebucht. Ralf Schindler vom „Festzeltverleih Schindler“ wollte uns Holzhütten besorgen, Jan-René Hartmann vom Tier- und Vogelpark wollte eine kleine Garde seiner Tiere mitbringen, Bürgermeister a.D. Reinhold Gsell stand wieder für das Verlesen der Weihnachtsgeschichte parat, der Musikverein hatte sich den Termin schon fett eingetragen und wollte in voller Stärke antreten und die Jungs vom Stammtisch 1 des Männergesangsvereins freuten sich wie Bolle. Auch ein Überraschungsgast war geplant…

Doch all das mussten wir aus bekannten Gründen absagen.

Wir grübelten und machten uns viele Gedanken wie wir unseren Jugendspielern doch noch ein Lächeln ins Gesicht zaubern können, obwohl der Trainings- und Spielbetrieb seit so langer Zeit ruht. So war Anfang Dezember die Idee vom „Weihnachts-Drive-In“ auf dem Waldseehallen-Parkplatz entstanden.

Alle Jugendspieler hätten mit ihren Eltern durch den Drive-In fahren können und sich die FC-Geschenktüte mit Nikoläusen abholen können und für alle TrainerInnen und BetreuerInnen wurden bereist tolle rote FC-Masken bestellt. Unser Partner, Heinzmann Druck aus Forst, hatte pünktlich 100 Masken bedruckt und geliefert.

Doch nach den neuen Beschlüssen der Bundes- und Landesregierung wackelte auch dieses Projekt. Nach einigen schlaflosen und nachdenklichen Nächten, sowie etlichen Telefonaten, bei denen es immer wieder um das gleiche Dilemma ging: Herz sagt ja, Kopf sagt nein!

So konstatierte Jugendleiter Achim Klefenz: „Trotz aller Verbote und Gebote, die unsere Kinder treffen, und gepaart mit dem fußballarmen Jahr 2020 für unsere Kids, wollten wir zum Abschluss noch einmal etwas Tolles veranstalten. Leider hat uns die aktuelle Lage einen Strich durch die Rechnung gemacht. Letztlich vermeiden wir jetzt aber möglichen Treffen und Kontakte um das Infektionsgeschehen zu reduzieren. Da wäre es das falsche Signal, solche Treffen zu veranstalten – wenn auch mit Abstand, Maske und unter Beachtung aller AHA-Regeln.
Wir schauen jetzt aber nach vorne und überlegen uns für 2021 eine andere Geste um den Jugendspielern unserer Wertschätzung zu zeigen. Besonders stolz bin ich auch auf die Eltern. Es gingen keine pandemie-bedingten Kündigungen von Mitgliedern ein und alle Eltern unterstützen die Trainer bei den Trainings als diese noch erlaubt waren.

Auch ein großes Dankeschön an unsere Sponsoren und Kooperationspartner, auf die wir uns auch in diesen Zeiten stets verlassen konnten! Das ist unglaublich viel wert!“

Die Jugendleitung um Achim Klefenz, Daniel Dürr, Frank Leibold und Timmy Gattung wünscht Frohe Weihnachten und einen guten Start in 2021. Kommt alle gesund ins neue Jahr, damit es dann wieder heißen kann: Naus zum FC

Die Jugendleitung