Unentschieden in Wiesental

FV Wiesental – FC  Forst  2:2

Dieser Bericht wird präsentiert von Hegelmann Deutschland.

Am Sonntag gastierte der FC Germania Forst beim FV 1912 Wiesental. Mit dem Sieg vom letzten Sonntag im Rücken war das Ziel auch in Wiesental dreifach zu punkten.
Der FC spielte von Anfang an mutig und kam in der 13. Minute durch Leon Rothfuß zur ersten Chance. Sein Abschluss war jedoch zu ungenau und der Torhüter vom FV Wiesental konnte den Ball halten. Nach 20 Minuten musste man Marcel Firnkes durch eine Bänderverletzung ersetzen.
Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatte die Germania mehr vom Spiel. Man verpasste es jedoch die mehrmals gut herausgespielten Möglichkeiten in Tore umzumünzen.

So kam es, wie es im Fußball schon oft geschehen ist. In der 34. Minute erzielte der FV Wiesental durch einen Freistoßtreffer die 1:0- Führung. Die Germania war danach von der Rolle und es waren einige Missverständnisse im Spielaufbau vorhanden.

In der Halbzeitpause hat Trainer Holzer die richtigen Worte gefunden. Der FC spielte jetzt schneller und bissiger. In der 55. Minute konnte Leon Rothfuß zum 1:1 ausgleichen. Nur 5 Minuten später drehte der junge Maximilian Ihle die Partie und erzielte die 1:2- Führung.
Leider verpasste man es durch konsequenteres Verteidigen den Gegner in Schach zu halten. So war die FC-Abwehr in der 84. Minute nicht im Bilde und musste den Ausgleichstreffer hinnehmen. Trotz nochmaligem Aufbäumen wollte bis zum Schlusspfiff kein weiterer Treffer für unsere Mannschaft gelingen.

Fazit des Spiels: Gegen einen keineswegs übermächtigen Gegner aus Wiesental wäre bei besserer Chancenverwertung unsere Mannschaft als Sieger vom Platz gegangen.

L.K.