Hohe Fehlerquote führt zu hoher Heimniederlage

FC Forst – JFV Straubenhardt 0:6

Nicht immer obenauf: Außenläufer Adrian Fischer.

Gegen einen spielerisch unbekannten Gegner aus dem Nordschwarzwald kamen wir leider gleich zu Beginn in Rückstand. Bei uns galt es einige angeschlagenen Spieler zu ersetzen. Durch abermalige Abstimmungsfehler lagen wir schnell mit zwei Toren hinten und erst danach konnten wir uns etwas stabilisieren. Wäre uns kurz vor dem dritten Treffer durch einen strammen Weitschuss von Elias Böser der Anschlusstreffer gelungen, hätte dies wieder alle Chancen offen belassen. So fiel dann leider mit dem Halbzeitpfiff das dritte und gleich nach Wiederbeginn das vierte Tor für die Gäste. Wir versuchten aber trotzdem noch unser Tor zu erzielen, jedoch kamen wir zu wenig abschlussreif vor das Tor. Mit weit vorgetragenen Gegenangriffen wurden wir dann noch zweimal überlaufen und kassierten die Tore fünf und sechs. Nun kommt am Samstag der Tabellenführer ins Waldseestadion. Hier müssen wir wieder neuen Mut tanken und Moral zeigen, damit wir so lange wie möglich Paroli bieten können.

Es spielten: Civan Kilic (TW), Burak Esen (C), Moritz Lietzow, Arda Belek, Johanna Lackus, Elias Böser, Ben Bunnag, Polat Dogan, Lukas Ifantidis, Adrian Fischer, Marin Wack, Dominik (Kalle) Kallinich, Fabio Degler

Schiedsrichter: Allen Unterreiner (Bruchsal), Tore: 0:1 Niklas Skora (2.), 0:2 Lennox Greul (9.), 0:3 Luca Brixel (35.), 0:4 Lennox Greul (37./Foulelfmeter), 0:5 Lennox Greul (54.), 0:6 Lennox Greul (70./Foulelfmeter) Besondere Vorkommnisse: Gelbe Karte: Civan Kilic (69./Forst)

JB