Holzers Vorschau

Ein knapper Arbeitssieg!

Dieser Bericht wird präsentiert von Hegelmann Deutschland.

Christopher Holzer blickt auf den letzten Spieltag zurück, ehe er sich mit der kommenden Woche beschäftigt:
„Meine Mannschaft konnte am Sonntag nur in wenigen Phasen des Spiels ihre spielerische Qualität auf den Platz bringen. Nichts desto trotz haben wir in den ersten 45 Minuten Chancen für 2-3 Tore. Da müssen wir die Weichen stellen, aber sind ein ums andere mal am Gäste-Torwart gescheitert. Die Tore kurz vor und kurz nach der Halbzeit waren verdient, brachten aber nicht die Sicherheit. Im Gegenteil: wir erhalten mit der nächsten Aktion das Gegentor und danach war nur noch wenig von uns zu sehen. Oberhausen hat dann gedrückt und hatte in den letzten 30 Minuten mehr vom Spiel, ohne zu klaren Torchancen zu kommen. In dieser Phase des Spiels haben wir mit hoher Laufbereitschaft und großem kämpferischen Einsatz den Sieg über die Zeit gebracht. Unterm Strich kein gutes Spiel von uns, aber das Ergebnis und der Ertrag stimmen.“

Holzer schickt Grüße nach Oberhausen: „Kompliment an Heiko und seine Spvgg. Oberhausen hat das über die komplette Spielzeit recht gut gemacht. Man hat gemerkt, dass hier jemand Wiedergutmachung betreiben wollte. Die Mannschaft ist jung und unter Heiko kann sich hier etwas entwickeln. Sonderlob an den Torwart der Gelb-Schwarzen, in der ersten Halbzeit hat er mit 2-3 Paraden sein Team im Spiel gehalten.“

Um die Schwere der nächsten Aufgabe weiß Holzer ganz genau: „Unser nächstes Spiel führt uns nach Obergrombach. Der FCO ist verheißungsvoll in die Saison gestartet und holte aus den ersten beiden Spielen die volle Punkteausbeute. Doch seit dem ist kein weiterer Punkt dazu gekommen und nach dem Neibsheim-Sieg am Wochenende steht der FCO nun auf dem vorletzten Tabellenplatz. Eine Situation, die der FCO sicherlich schnellstmöglich ändern möchte. Ich erwarte daher einen Gegner, der uns alles abverlangen wird. Aber in erster Linie müssen wir auf uns schauen. Um die nächsten drei Punkte zu holen, bedarf es einer klaren Leistungssteigerung meiner Mannschaft.“