FC Forst baut mit dem Auswärtssieg in Oberderdingen die Siegesserie aus

SV Oberderdingen – FC Forst 1:4 (0:3)

 

Dieser Bericht wird präsentiert von Hegelmann Deutschland.

Unsere 1. Mannschaft musste am gestrigen Sonntag beim Tabellenletzten SV Oberderdingen antreten. Auf dem Papier war die Sache vorher schon klar, wenn der Tabellenführer zum Schlusslicht der Tabelle reist und die Gefahr damit groß, das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Doch unsere 1. Mannschaft nahm das Spiel ernst, unterschätze den Gegner nicht und ging mit voller Konzentration ins Spiel. Der 1:4-Auswärtssieg war nie gefährdet und der FC Forst war über die kompletten 90 Minuten spielbestimmend und feldüberlegen. Nach Schlusspfiff war der 6. Sieg in Folge unter Dach und Fach und unsere 1. Mannschaft baute damit ihre Siegesserie weiter aus. Die Mannschaft von Christopher Holzer ist in der Saison 2019/2020 noch immer ungeschlagen und grüßt mit 19 Punkten aus 7 Spielen von der Tabellenspitze, begünstigt durch die Tatsache, dass bereits ein Spiel mehr absolviert wurde als der Zweitplatzierte.

Unsere 1. Mannschaft begann recht flott und zielstrebig, sodass mit der ersten Chance des Spiels bereits die frühe Führung durch Adrian Margetic (6.) erzielt wurde. Vorbereiter war der an diesem Tag stark aufspielende Leon Rothfuß, der uneigennützig auf den besser positionierten Margetic querlegte. Direkt nach diesem Treffer zogen sich die Gastgeber noch weiter zurück und verteidigten ab sofort mit 11 Mann in der eigenen Hälfte. Dies machte die Sache für unsere 1. Mannschaft sicherlich nicht einfacher, doch auch im engen Raum zeigte unsere 1. Mannschaft gefälligen Fußball, ließ immer mal wieder Spielfreude aufblitzen und zeigte sich in den Offensivaktionen zielstrebig. So auch in der 24. Minute als ein schöner Gassenball von Leon Rothfuß erlaufen wurde und dieser mit seinem zweiten Versuch aus kurzer Distanz erfolgreich war. Das 0:3 in der 33. Spielminute durch Martin Hassmann war dann die Vorentscheidung. Ein feines Zuspiel in die Spitze nahm Leon Rothfuß auf und sah im Sturmzentrum seinen Sturmpartner. Seine scharfe Hereingabe vollstreckte Martin Hassmann am kurzen Pfosten zum Halbzeitstand. Die zweite Halbzeit ist leider aus Sicht der zahlreich mitgereisten FC-Anhänger schnell erzählt. Unsere 1. Mannschaft kam motiviert aus der Kabine und zielte weiter zielstrebig nach vorne, doch man verpasste es in den Anfangsminuten der 2. Hälfte die Weichen auf einen klaren Sieg zu stellen. So vergaben wir innerhalb von 5 Minuten sage und schreibe drei Hundertprozentige (Margetic 46., 48. und 50.) und auch in der Folge wurden beste Torchancen zu fahrlässig vergeben (Burger 60., Bacal 68. und Kurt 76.). So kassierten wir durch einen technischen Fehler auf der letzten Kette – begünstigt durch die schlechten Platzverhältnisse – den 1:3-Gegentreffer (64.). Den Endstand zum 1:4 markierte erneut Leon Rothfuß, der mit einem trocken Flachschuss aus 22 Metern erfolgreich war (72.). In den Schlussminuten verletzte sich bei einer Abwehraktion leider Tim Laier noch, sodass er verletzungsbedingt das Feld verlassen musste. Wir hoffen, dass die Verletzung nicht so schlimm ist und sein Mitwirken im Pokalspiel nicht gefährdet ist.

Unser Trainer Christopher Holzer zeigte sich nach dem Spiel zufrieden, bemängelte aber erneut das Manko der letzten Wochen: „Unterm Strich steht ein nie gefährdeter Auswärtssieg und damit drei weitere Punkte auf unserem Konto. Aber wir müssen an unserer Effizienz im letzten Drittel arbeiten. Wir sind nicht kaltschnäuzig vor dem Tor und machen aus unseren vielen gut herausgespielten Chancen einfach zu wenig.“

Am Donnerstag, 03.10.2019 findet das Pokal-Viertelfinale im heimischen Waldseestadion statt. Gegner ist der aktuelle Tabellenführer der B-Klasse Kraichgau FC Heidelsheim II. Anpfiff ist um 15 Uhr. Unsere 1. Mannschaft würde sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung sehr freuen.

Am kommenden Wochenende (05.10./06.10.) ist unsere 1. Mannschaft spielfrei.