Zweite Mannschaft mit schwacher Leistung

TSV Langenbrücken – FC Forst II 5:2 (3:0)

 

Dieser Bericht wird präsentiert vom Partner der 2. Mannschaft: Alfiltra

Viel vorgenommen hatte sich die zweite Mannschaft für das Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn TSV Langenbrücken. Allerdings waren die Pläne von Trainer Manuel Uhrich schon nach 32 Minuten zunichtegemacht. Teilweise durch haar-sträubende Fehler und Geschenke des Unparteiischen lag man nach gut einer hal-ben Stunde schon mit 0:3 hinten. Nach vorne gelang auch nicht viel und Hess vergab die beste Möglichkeit in der 44. Minute.
Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer dann Einbahnstraßen-Fußball. Der TSV bekam nichts auf die Kette und der FC spielte sich in einen Rausch. Leider gelang nur das 2:3 durch Wolny (50. Minute) und Gerber (60. Minute). Als man kurz vor Schluss alles nach vorne warf, geriet man in einen Konter, der das 2:4 herbei-führte. Bezeichnend für diesen Tag, dass der Gästestürmer den Ball nach einem Pressschlag mit den Händen fing und sich in den Lauf schmiss um dann abzuschließen. Was der Schiedsrichter während der Szene machte weiß man nicht genau, denn er hat nach eigener Aussage die Aktion nicht gesehen – der einzige an diesem Tag, den selbst die Heimfans kamen nicht aus dem Lachen.
Kurz danach folgte auch das 5:2 und die Aufholjagd wurde nicht belohnt!

Es spielten: Hecker, Pillein, Uhrich, Michel, Gauch (Miucci), Hess, Faschingbauer (Gerber), de Pierri, Jakic (Schneider), Lässig (Wolny), Wachter