C1: Keine Tore im Spiel gegen den Tabellennachbar aus Kirrlach

FC Forst – FC Kirrlach 0:0 (0:0)

 

Dieser Spielbericht wird präsentiert von der freien Tankstelle Bozanovic in Forst

Leider konnte unsere C1 trotz Chancenplus nicht die erhofften 3 Punkte gegen den Tabellendritten einfahren, sicherte sich aber mit dem erspielten Remis bei noch zwei ausstehenden Spielen den 2. Platz in der diesjährigen Meisterschaft. Auch dem hochmotivierten Team aus Kirrlach gelang es zu keinem Zeitpunkt des Spiels, unsere stabile Abwehr um Daniel Schneider ernsthaft in Gefahr zu bringen. Aber auch wir taten uns in der 1. Halbzeit schwer gegen den spielerisch und kämpferisch gut dagegenhaltenden Gegner klare Torchancen herauszuspielen. Lediglich nach Standards, welche unser Keeper Eren Bülbül in gewohnter Manier entschärfen konnte, kamen die Gäste einigermaßen gefährlich vor unser Gehäuse. Die größte Möglichkeit für uns bot sich Jonas Schadt in der Mitte der 1. Halbzeit, als er eine schön gezirkelte, dennoch schwer zu verarbeitende Hereingabe von Robin Käpplein per Kopf knapp neben den rechten Pfosten setzte.

In der zweiten Halbzeit wurden unsere Offensivaktionen gefährlicher. Zugleich musste unsere Elf jedoch immer wieder die brandgefährlichen schnellen Außen des Gegners im Auge behalten. Die Art und Weise für diesen letztendlich erfolgreichen Balanceakt untermauerte einmal mehr, warum wir in der Meisterschaft mit lediglich 9 Gegentreffer die beste Abwehr stellen.

Die Hereinnahme von Marius Ockert bereitete dem Gegner, bedingt auch durch unser ständiges Anrennen und den dadurch nachlassenden gegnerischen Kräften, ordentlich Kopfzerbrechen. So lies er in der 50. Spielminute an der Torauslinie in Höhe des Strafraumes gleich zwei Gegenspieler mit einer geschickten Drehung ziemlich alt aussehen, aber leider war für den in der Mitte mitgelaufenen Stürmer seine scharfe Flanke unerreichbar. Wenige Minuten später war es wiederum Marius Ockert, der sich am linken Strafraumeck schön durchsetzen konnte, sein Abschluss allein vor dem Tor jedoch ohne den notwendigen Druck zu ungefährlich. Zu diesen Highlights gesellten sich noch zwei weitere Abschlussmöglichkeiten, aber das für Fans und Spieler erlösende 1:0 wollte an diesem Abend einfach nicht fallen. So mussten sich beide Mannschaften schließlich mit einem Remis zufrieden geben, wobei man auf Forster Seite ob des Endstandes nicht so recht wusste, ob man sich nun freuen oder ärgern sollte. War man zwar in der Meisterschaft weiterhin ungeschlagen, so scheint der Aufstieg bei noch zwei ausstehendenden Spielen nun leider nur noch theoretisch möglich zu sein.

MS