Es geht wieder los!!! Sonntag hat wieder einen Sinn!

Am Sonntag startet die Rückrunde!

Die Leidenszeit hat ein Ende und der Sonntag wieder einen Sinn! Wenn andere sich bei Oma zum Kaffee & Kuchen treffen, wieder andere sich gerade die letzte Party-Nacht durch den Kopf gehen lassen und wieder andere sich auf der Couch wundliegen, dann sind unsere Herren vom FC Germania Forst schon längst im Spieltag-Modus!

Die triste und lästige Vorbereitungszeit findet am Wochenende ihr Ende. Am Sonntag, den 5. März 2017, startet das erste Pflichtspiel 2017 für unseren FC. Gleichzeitig ist es für beide Mannschaften der zweite Rückrunden-Spieltag.

Die 2. Mannschaft misst sich um 13.15 Uhr beim FV Neuthard II, die 1. Mannschaft im Anschluss (15 Uhr) bei der ersten Garde von Neuthard. Das Perspektivteam geht dabei als Tabellenführer in das Jahr 2017 und hat mit dem FVN gleich ein schweres Spiel vor der Brust. Das Hinspiel konnte zwar 2:0 gewonnen werden, allerdings war hier eine taktische, läuferische und kämpferische Meisterleistung der Grundstein für diesen Erfolg. Inzwischen hat sich die von dem ehemaligen Forster Jugendspieler, Chrissi Heneka, trainierte Mannschaft zum Verfolger des Spitzentrios erklärt, wenngleich eine empfindliche Niederlage in Hambrücken kassiert werden musste.
Die Vorbereitung der Schlegel-Elf lief verhältnismäßig gut und alle Spieler des großen Kaders konnten ihr Können unter Beweis stellen. Dieses Jahr entfiel sogar die Faschingspause und man absolvierte zum ersten Mal seit knapp 9 Jahren wieder ein Testspiel am Faschingssamstag. Leider fielen zwei Testspiele dem Wetter zum Opfer, allerdings konnte stattdessen die Taktik geschult werden. Heute Abend treffen sich die Jungs noch zum „mentalen Training“ oder wie Coach Schlegel zu sagen pflegt „so ä Ding vum Kopf her, ge“

Großer Wermutstropfen ist die schwere Verletzung von Dennis Karaman(idis). Wir wünschen Dir gute Besserung! Kopf hoch!

Auch die 1. Mannschaft hat mit dem FV Neuthard keine leichte Aufgabe zu lösen. Trainer Jürgen Leibold will aber einen Punkt entführen. Noch nicht ganz verdaut ist die bittere Halbfinal-Pleite vom Spätjahr. Hier ist noch eine Rechnung offen, die unsere Jungs gerne begleichen wollen. Die Vorbereitung der 1. Mannschaft verlief auch weitestgehend zufriedenstellend. Man konnte Spieler der 2. Mannschaft und der A-Jugend testen und auch kameradschaftliche Fähigkeiten wurden geschult. Man munkelt sogar, es sei mal eine ganze Kiste Gerstensaft getrunken worden. Trainings-Kibitze halten das aber für einen PR-Gag.

Genug geschrieben, genug gesagt – am Sonntag gilt’s!!! Wir sehen uns…