Die 3. Mannschaft feierte am Sonntag den dritten Sieg in Folge und ist im vierten Spiel in Folge ungeschlagen. Man kann behaupten, dass sich die Jungs der neu formierten 3. Mannschaft nunmehr gefunden haben und die Rädchen immer besser ineinander greifen. Von Beginn an zeigte die 3. Mannschaft großes Engagement und die bessere Spielanlage als der Gast aus Obergrombach. Es dauerte allerdings bis zur 34. Minute ehe Marco de Pierri das 1:0 erzielen konnte, obwohl bereits vorher die Chancen dazu da waren. So ging man verdient mit 1:0 in die Pause. In der zweiten Hälfte kam Obergrombach besser in Spiel, allerdings wehrte sich der FC Forst III eifrig um kam selbst zu guten Einschussgelegenheiten. Thomas Wichmann erzielte in der 58. Minute das 2:0 und das Spiel schien entschieden. Nun folgte ein offener Schlagabtausch, denn Obergrombach II traute sich nun mehr zu und der FC hatte Platz für Konter. In dieser Zeit zeichnete sich FC-Goalmann Sven Hecker mehrfach aus und ließ den Gegner verzweifeln. Für den FC Forst vergaben Wichmann und Herberger klare Einschussmöglichkeiten. Obergrombach konnte zwar in der 84. Minute den Anschluss erzielen, aber mehr war für den Gast drin. Somit gab es eine erfolgreiche Premiere der neuen Trikots. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Thomas und Andreas Riffel und die Firma Alfiltra.

Weiterlesen

FC Forst – FC Flehingen 0:1 (0:0)

Die Partie war in den ersten 45 Minuten sehr ansprechend und hatte einige Torchancen auf beiden Seiten zu bieten. Dem Gast aus Flehingen gehörte die Anfangsphase und kam insbesondere bei Standards gefährlich vor das Tor des FC Forst. Mit Glück und Geschick konnte diese Drangphase überstanden werden und der FC Forst übernahm die Kontrolle über das Spiel. Zwischen der 25. und 45. Minute hatte der FC Forst mehrfach die Möglichkeit in Führung zu gehen, scheiterte aber an der eigenen Abschlussschwäche oder es war der stark agierende Torhüter des FC Flehingen, der die Chancen mit guten Paraden zunichte machte. So ging es torlos in die Pause. Die 2. Halbzeit war sehr zerfahren und konnte nicht das Niveau der ersten 45 Minuten erreichen. Auch das Schiedsrichtergespann tat ihren Teil dazu bei, und nahm in der 60. Minute erheblichen Einfluss auf das Spielgeschehen. Innerhalb von nur 45 Sekunden wurden zwei Fehlentscheidungen getroffen und so kam der FC Flehingen zu einem Freistoss in Tornähe. Diese Chance ließ sich der Gast nicht nehmen und verwandelte den Freistoss direkt – nicht ganz unhaltbar. Die Mannschaft stemmte sich gegen die Niederlage und es wurde durch neue Spieler nochmals versucht dem Spiel neue Impulse zu geben. Aus der nun deutlich offensiveren Ausrichtung sprang leider aber nur wenig Gefährliches heraus, im Gegenteil kam der Gast noch zu 2-3 Umschaltsituationen, die aber meistens im Abseits endeten. Christopher Holzer kommentierte die Niederlage wie folgt: „Trotz engagierter Leistung stehen wir mit leeren Händen da. Wir konnten das spielerisch ansprechende Niveau nur über 45 Minuten auf den Platz bekommen, das ist gegen einen Gegner wie Flehingen nicht ausreichend. Aber ein Punkt wäre trotz im Bereich des Möglichen gewesen, aber wir schießen einfach zu wenig Tore und bringen uns durch individuelle Fehler immer wieder um den Lohn. Daran müssen wir weiter arbeiten.“ 

Weiterlesen

Die 3. Mannschaft konnte am letzten Sonntag 3 Punkte aus der Bruchsaler Südstadt mitnehmen. Die Partie gegen den SV 62 Bruchsal II begann für den FC gut und man erspielte sich in den ersten Minute gleich 3 Torchancen. Jascha Duwensee bracht den FC dann in der 8. Minute in Führung. In der Folge flachte die Partie allerdings ab und der FC wirkte zu pomadig und lud den SV 62 Bruchsal zu Tormöglichkeiten ein. Doch das Innenverteidiger-Duo Michel/Wiesenfeldt stand meist gut oder hatte mit Sven Hecker den nötigen Rückhalt. In einem schlechten Spiel ging die 3. Mannschaft mit dem 1:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel steigerte sich die 3. Mannschaft in Sachen Spielordnung und Zweikampf, allerdings stockte das Spiel nach vorne. Man war einfach zu berechenbar. Dennoch hatten Hess, Duwensee und Krämer das 2:0 auf dem Fuß.

Letztlich sorgte Alexander Mahl für die Entscheidung. Ein Eckball wurde von der Heimelf verteidigt und der Ball nach vorne gespielt. Miucci reagiert postwendend und schlug den Ball volley in den Fünfmeterraum, wo A. Mahl den Ball über den Scheitel rutschen ließ und sich für das 2:0 bejubeln ließ.

Weiterlesen

Der FC Forst war am Sonntag in der Bäderstadt Mingolsheim zu Gast. Gut eingestellt ging die Holzer Elf mutig und engagiert zu Werke. Man merkte unserer Mannschaft an, dass man etwas Zählbares aus Mingolsheim mitnehmen wollte. Tomislav Cicak hatte eine Chance den FC in Führung zu schießen. Sein Schuss aus 16 Metern verfehlte jedoch knapp das Tor. Mingolsheim wurde ab der 30. Minute stärker, ohne die gut stehende Abwehr von Forst vor Probleme zu stellen. Mit einem torlosen 0:0 ging es in die Pause. Die Heimelf wollte zu Beginn der zweiten Halbzeit ein schnelles Tor erzielen. Entsprechend war unsere Mannschaft jetzt gefordert. Durch einen Fehler im Abwehrverbund lief ein Stürmer alleine auf das Tor unserer Mannschaft. Zum Glück konnte Torwart Köhler das 1 gegen 1 Duell für sich entscheiden. Auf der anderen Seite hatten Dennis Burger und Nico Schmitt jeweils das Führungstor auf dem Fuß. Insgesamt zeigte sich die FC-Truppe auch in der zweiten Hälfte kompakt stehend und setzte immer wieder gefährliche Konter an. So endete in einem keineswegs langweiligen Spiel die Partie 0:0. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung muss man den unermüdlich kämpfenden Marcel (Schepper) Firnkes hervorheben, sowie das sehr gut leitende Schiedsrichtergespann Günter, Retter und Cateruccio.         

Weiterlesen

Die 3. Mannschaft holte sich am Sonntag den zweiten Saisonsieg und siegt verdient gegen die 2- Mannschaft der Spvgg Oberhausen. Von Beginn an übernahm die 3. Mannschaft das Heft des Handelns und ließ dem Gegner wenig Raum und wenig Zeit. In der 18. Spielminute traf Sebastian Herberger leider nur den Pfosten und vier Minuten später verschoss man einen Elfmeter, den Sven Pillein herausholen konnte. Er wurde frei vor dem Tor „gelegt“.

Kurz vor der pause konnte sich Goalmann Sven Hecker auszeichnen und hielt das für den Gegner schmeichelhafte 0:0 fest.

Nach der Pause war der FC wieder wacher und Maximilian Schirmer brachte in der 47. Spielminute die Führung. In der Folge hätte man die Führung ausbauen können oder müssen, aber war schlussendlich nicht konsequent genug. Die Partie wurde dann zerfahrener, da der Gegner sich ständig beim Schiri beschwerte und die Partie durch Fouls oft unterbrochen war. In der 80. Minute dezimierte sich der Agst selbst, als er bei einem Angriff laustark die Heimmannschaft beleidigte. In der 94. Minute konnte Marco de Pierri das 2:0 besorgen als er von der Mittellinie in das leere Tor traf.

Weiterlesen

Der FC Forst II konnte am Sonntag mit 5:1 gegen die SG Graben/Neudorf II gewinnen und läste löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

Die Heimmannschaft ging durch ein Eigentor von Philipp Hoelke in Führung (6.). In der 17. Minute erzielte Patrick Mahl das 2:0 für das Team von Coach Marcel Gentner. Mit dem 3:0 von Marvin Huck war das Spiel eigentlich schon entschieden (38.). Das überzeugende Auftreten von FC Germania Forst 2 fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung.

Mit dem schnellen 4:0 durchTobias Wachter schien die Partie bereits in der 49. Minute einen sicheren Sieger zu haben. Allerdings verlor der FC danach die Ordnung und die Zielstrebigkeit. Robin Gerlerzielte in der 63. Minute den Ehrentreffer für SpG Graben 2 – Neudorf 2 und war fortan gewillt das Spiel noch zu drehen. Einen Elfmeter konnte Jash Übelhör toll parieren.

Kurz vor Schluss traf dann Cedric Zimmermann zum 5:1. Schlussendlich verbuchte der FC einen überzeugenden Heimerfolg.

Weiterlesen

Der FC Germania wollte die am vergangenen Sonntag erlittene Heimniederlage gegen Wiesental mit einemSieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Neudorf wieder gutmachen. Der FC spielte von Beginn an engagiert und wollte ein frühes Tor erzielen. Der Gast aus Neudorf beschränkte sich aufs Verteidigen und tat wenig für die Offensive. In der 19. Minute hatte Alessio Geißler die Führung auf dem Fuß. Sein Schuss verfehlte jedoch das Ziel um ein paar Zentimeter. Der FC hatte in der Folge zwar mehr Spielanteile, jedoch hatte unsere Elf oft nicht die richtigen Entscheidungen getroffen oder man spielte zu umständlich. In der 42. Minute hatte Mittelstürmer Rothfuß mit einem Kopfball an die Latte Pech. Torlos ging es dann in die Pause.

In der zweiten Hälfte zeigte der FC dann mehr Willen und ließ den Gegner nicht mehr zur Entfaltung kommen. Ein Freistoß von unserem Abwehrchef Matteo Simunovic brachte die 1:0- Führung. Beim Gegner ließen nun die Kräfte nach und der FC drängte auf das 2:0. Nachdem Leon Rothfuß in der 78. Minute noch am Torwart scheiterte, besorgte Dennis Burger mit einem Weitschuss das vorentscheidende 2:0. Der eingewechselte Armend Seferi setzte mit seinem Tor zum 3:0 in der 88. Minute den Schlusspunkt. Am kommenden Sonntag ist der FC Germania in der Bäderstadt Mingolsheim zum Auswärtsspiel zu Gast. Der FC würde sich über tatkräftige Unterstützung der Fans freuen.

L.K.

Weiterlesen

Auf dem Papier hatte der VfB Bretten 3 im Vorfeld der Partie gegen den FC Forst 3 wie der klare Sieger ausgesehen. Auf dem Platz musste sich der VfB Bretten 3 jedoch überraschend mit einem 1:1-Unterschieden zufriedengeben. Über das Remis konnte sich FC Forst 3 entschieden mehr freuen als der vermeintliche Favorit VfB Bretten 3.

Das Team von Trainer Sebastian Herberger geriet schon in der zehnten Minute in Rückstand, als Hermann Geugis das schnelle 1:0 für VfB Bretten 3 erzielte. Sven Pillein musste nach nur 19 Minuten verletzungsbedingt vom Platz, für ihn spielte Marco Miucci weiter (Gute Besserung an dieser Stelle). Über weitere Tore konnten sich die Zuschauer bis zur Pause nicht mehr freuen. Daher ging es mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen. In der 61. Minute brachte dann Johannes Michel den Ball nach einem Eckball von Tobias Baumgärtner im Netz vom VfB Bretten 3 unter. 

Vor heimischem Publikum trifft FC Germania Forst 3 am nächsten Sonntag auf die Spvgg 1920 Oberhausen 2. Allerdings könnte das Spiel schon auf Donnerstag oder Freitag vorgezogen werden.

Weiterlesen

Nichts zu holen gab es für den FV 1912 Wiesental 2 beim FC Germania Forst 2. Die Elf von Trainer Marcel Gentner erfreute seine Fans mit einem 3:1. Auf dem Papier ging FC Germania Forst 2 als Favorit ins Spiel gegen den FV 1912 Wiesental 2 – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Die erste Hälfte blieb allerdings torlos.

Patrick Mahl machte dann aber in der 60. Minute das 1:0 des Gastgebers perfekt. Anton Schneider erhöhte den Vorsprung nach 62 Minuten auf 2:0. Wiesental konnte postwendend anschließen (65. Minute). Kurz vor Ultimo war dann der agile Felix Moser zur Stelle und zeichnete für das dritte Tor des FCs verantwortlich (83.). Am Ende verbuchte der FC Forst 2 gegen FV 1912 Wiesental 2 einen verdienten Sieg.

Im Tableau hatte der Sieg von FC Germania Forst 2 keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz fünf. Vier Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz der Zweiten.

Weiterlesen

Am Sonntag war der FV Wiesental als Spitzenreiter im Waldseestation zu Gast. Leider konnte unsere junge Mannschaft den Gästen keine Paroli bieten. Von Anfang an zeigten die 12-er die bessere Spielanlage und ließen Ball und Gegner geschickt laufen. In der 12. Minute konnte Torwart Köhler einen gefährlichen Schuss der Gäste noch abwehren, aber nach einem Stellungsfehler der Germania war in der 18. Minute die 1:0-Führung für Wiesental gefallen.
Sehr effizient zeigten sich die Gäste in der 23. Minute als nach einem Gewühl im Strafraum der Ball im Tor der Germania landete. Es dauerte einige Minuten bis sich unsere Mannschaft von diesem Schock erholte. Noch vor der Pause war die eine oder andere Möglichkeit da um den Anschlusstreffer zu erzielen, doch am Sonntag fehlte uns die Konsequenz und das Selbstbewusstsein um die Gäste vor Probleme zu stellen. Mit einem enttäuschenden 0:2 ging es in die Pause.

Ziel war es, den FV Wiesental in der zweiten Hälfte mehr zu fordern und ein schnelles Anschlusstor zu erzielen. Wiederum eine schlechte Abstimmung im Defensivverbund nutzte der FV Wiesental aber eiskalt zum 0:3 in der 54. Minute aus. Wiesental schaltete nun einen Gang zurück und man hätte bei konsequenter Chancenausnutzung durchaus noch den einen oder anderen Treffer erzielen können. Somit bleibt als Erkenntnis, dass man gegen die Spitzenmannschaften der Kreisliga momentan nicht die Kaltschnäuzigkeit und Aggressivität besitzt um hier positive

Resultate zu erzielen. Am kommenden Sonntag kommt das Schlusslicht aus Neudorf ins Waldseestadion. Hier gilt es, mit mehr Power und Kaltschnäuzigkeit aufzutreten und die Punkte im Waldseestation zu lassen.

Weiterlesen