Unter Wert geschlagen

Einen gebrauchten Tag erwischte die 2. Mannschaft am Sonntag in Büchenau. Eine anfangs ausgeglichene Partie konnte der FSV Büchenau in der 15. Minute zu seinen Gunsten drehen. In der Offensive blieb der FC in der Folge zu harmlos und konnte sich bei Schlussmann Übelhör bedanken, dass es keinen weiteren Treffer gab. 

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Büchenau per Doppelschlag (51. und 54.) zum 3:0. Zwischen Minute 83 und 90 musste die junge Mannschaft dann den Anforderungen des Tages Tribut zollen und fing die Treffer 4 bis 7. Nun gilt es „Mund abputzen und weiter machen“.