…sooooooo lecker!

2. Fronleichnamsessen – eine Tradition beginnt

Trotz aller Widrigkeiten dieser Zeit ließ es sich der Förderverein des FC Forst nicht nehmen, die letztes Jahr begonnene Tradition des Fronleichnamsessen fortzusetzen.

Die Förderer des FC Forst scheuten weder Corona-Tests noch Mühe und zeigten sich stets flexibel und stellten sich auf alle kurzfristigen Entwicklungen ein. So wurde viel gehirnt und geplant bis dann der „Lehne“ und der „Lude“ schließlich wieder Leckeres wie Hirschgulasch, Grillbraten oder Tagliatelle kochten und die Mädels unter den strengen Augen von „Packes“ die Küche schmissen. Der universell einsetzbare Bucki erwies sich als Herr der Nudeln. Den kleinen Pälzer schickte man auf die Reise durch das schöne Forst, damit alle die wollten, ihr Essen zu Hause auf den Tisch bekamen. Vor Ort sorgten Fränki und der nimmermüde Cedric dafür, dass keiner verdurstete, derweil Klaus und unser Hammer dem schmutzigen Geschirr keine Chance ließen. Jürgen und seine Frau sorgten für Ordnung und dafür, dass keiner ohne negativen Test rein kam. Der Rainer und der Hans waren überall gleichzeitig und immer Herr der Lage. Als dann auch noch „Berge“, unser Kassier, ein Lächeln im Gesicht hatte, wussten wir, die Arbeit hat sich gelohnt und es war ein rundum gelungenes Event, das sicherlich fortgeführt wird. Der größte Erfolg aber ist, dass das Ereignis trotz aller Umstände eine tolle Akzeptanz und Resonanz bei Euch gefunden hat. Dafür an dieser Stelle nochmals vielen herzlichen Dank an alle Essensbesteller und Besucher.

Warum tun wir das? Weil es uns Spaß macht, Eure tolle Resonanz, die wir bekommen und weil wir einfach eine tolle Truppe sind. Habt Ihr auch Lust den FC Forst tatkräftig zu unterstützen und bei uns mitzumachen, dann meldet Euch einfach bei Rainer Wagner oder Hans Krempel.

Und damit ist Schluss für diese Jahr? Nein, es war sicher nicht unser letzter Streich, da kommt noch was. Ihr könnt also gespannt sein!