C1: Forst entscheidet spannendes Spitzenspiel knapp für sich
Die Teams des FC Germ. Forst (rot) und des FC Germ. Friedrichstal beim Spitzenspiel am 10.11.2018

Am 11. Spieltag war man zu Gast beim FC Friedrichstal, die mit 40 erzielten Toren die beste Offensive der Liga und mit Sirous Rezaie (24 Tore) den besten Torschützen stellten. Auf holprigem Untergrund kam zunächst nur ein schleppendes Spiel zustande, das aber von intensiven Zweikämpfen geprägt war, die speziell in der Anfangsphase zumeist von der Heimelf gewonnen wurden. Der Tabellenführer aus Forst hingegen ließ sich etwas den Schneid abkaufen und überließ den überaus motivierten und aggressiven Gastgebern das Mittelfeld beinahe nach Belieben. Kurz vor der Pause hatten die Germanen aus Friedrichstal dann die große Chance zur Führung: Sirous Rezaie enteilte seinen Bewachern und schloss platziert ab, doch er fand seinen Meister im phänomenal reagierenden FCF-Torwart Niklas Dammert (29.).
Auf dem Weg in die Pause sahen die gut 50 Zuschauer eine eher nachdenkliche Mimik in den Gesichtern der beiden FC-Trainer Tobias Schlegel und Ruben Hilbert, die dann aber in der Pause die richtigen Worte gefunden haben müssen.
Die Zweikämpfe wurden nun ausgeglichener gewonnen, was allen voran am immer stärker aufspielenden Marco Natkaniec im defensiven Mittelfeld lag, der gemeinsam mit dem eingewechselten Yannik Gottwald den Defensivverbund vor allzu großen Schwierigkeiten bewahrte. Dies gab dem Forster Spiel die nötige Stabilität um auch nach vorne etwas zielstrebiger zu agieren. Zunächst scheiterte Luca Nagel, als sein Distanzschuss geblockt wurde und Kenan Kodal kam nicht hinter den Ball um den Nachschuss zu verwerten (48.). Kurze Zeit später war es dann aber so weit: Kenan Kodal wurde im richtigen Moment auf die Reise geschickt und behielt vor dem Torhüter des FC Friedrichstal kühlen Kopf. Sein technisch guter Abschluss zappelte zur Freude aller im Netz (51.). Bis zum Schlusspfiff wanderte das Spielgeschehen hin und her mit vielen Unterbrechungen und Standardsituationen. Nach beinahe endlosen 70.+3 Minuten pfiff der Unparteiische die Partie ab. Die Jubelschreie ließen die Freude und den abgefallenen Druck erahnen.

Mit diesem Sieg gegen einen starken und jederzeit gefährlichen Gegner behauptete der FC Germ. Forst die Tabellenführung mit vier Punkten Vorsprung vor dem TSV Reichenbach, dem ersten Verfolger, dem man am kommenden Samstag, 17.11.2018 gastieren wird. Zu diesem hochklassigen Spitzenspiel auf Kunstrasen hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung, um das Auswärtsspiel zu einem gefühlten Heimspiel zu machen. Anpfiff ist um 10:45 Uhr.

Vorher geht es für die C1-Junioren um Kapitän Emre Akarsu am heutigen Montagabend im Kreispokal-Halbfinale gegen die SG Wiesental um den Einzug ins Finale, bzw. den Einzug in den Badischen Verbandspokal. Anpfiff ist um 18:30 Uhr im Waldseestadion.