Ein Unentschieden mit gemischten Gefühlen

FV Bauerbach – FC Forst II 3:3 (1:2)

Dieser Bericht wird präsentiert vom Partner der 2. Mannschaft: Alfiltra

Die 2. Mannschaft nimmt einen Punkt aus Bauerbach mit und weiß nicht so recht wie man diesen einordnen soll. Sicherlich war das Unentschieden leistungsgerecht und ein Auswärtspunkt in Bauerbach tut der der geschundenen Fußballerseele der Zweiten gut, aber man gab eine 3:1- Führung noch aus der Hand.
Aber der Reihe nach: Die erste Offensivaktion der Gastgeber führte zum 1:0. Eine verunglückte Flanke fand den kuriosen Weg ins Tor von Hecker. Danach folgte ei-ne etwas hektische Phase, in der der unglückliche Rückstand verarbeitet werden musste und Bauerbach sofort nachlegen wollte.
Allerdings fing sich die Uhrich-Elf und eine mustergültige Kombination von Schmitt, Pillein und Wachter schloss Schmitt mit dem Ausgleich ab. Beflügelt von diesem Tor spielte der FC stark weiter, de Pierri tankte sich auf links durch und hatte die Übersicht: Die Ablage auf Gerber war die richtige Entscheidung und der 40-jährige Jungspund erzielte die 2:1- Führung.
Weitere Chancen ließ der FC ungenutzt und verfehlte sogar das leere Tor. In der zweiten Hälfte war nicht lange gespielt und de Pierri legte nach einem Eckball das 3:1 nach.
Dies Führung hielt jedoch nicht lange. Aus abseitsverdächtiger Position kam ein Spieler der Heimelf in der Box zum Fall. Den fälligen Strafstoß nutzte Bauerbach zum Anschluss und Bauerbach drängte nun auf den Ausgleich – und schaffte ihn. In der Nachspielzeit glich der FV noch aus.
Es spielten: Hecker, Pillein, Uhrich, Michel, Riffel, Schmitt, Veith, Gerber, Fasching-bauer, de Pierri, Wachter, Schäfer, Lässig, Miucci.