C1 wird 3. in Mannheim-Rheinau

Nach Siegen in der Vorrunde (3:0, 3:0, 2:0) und einem torlosen Remis ging man als Gruppensieger in die Zwischenrunde, die man nach einem torlosen 0:0 gegen den späteren Turniersieger DjK Phoenix Schifferstadt und einem 2:0 gegen Brühl ebenfalls als Sieger verließ. Im Halbfinale war dann leider Schluss, da zwei individuelle defensive Unaufmerksamkeiten und mangelnde offensive Durchschlagskraft gegen den Ludwigshafener SC nicht zu einem Sieg reichen sollten (0:2). Das kleine Finale, das im 9-Meter-Schießen ausgespielt wurde, gewann man schließlich verdient mit 3:2 gegen den FV Friesenheim. Den entscheidenden 9-Meter schob Luca Memis nervenstark in die Maschen.

Für den FC Forst spielten unter Trainer Tobias Schlegel: Niklas Dammert (TW), Alexander Albrecht, Kenan Kodal, Paul Tusint, Jakob Barthemles, Tim Wiedemann, Luca Nagel, Luca Memis, Yannick Gottwald und Emre Akarsu.