Zweite Mannschaft bleibt auf Siegerstraße

FC Forst II – SV Oberderdingen II 2:0 (1:0)

Die zweite Mannschaft zeigte am Sonntag, den 29. April, ihre wohl beste Seite in 2018. Die Jungs von Trainer Uhrich ließen am Sonntag keine Zweifel, wer das Spielfeld als Sieger verlässt. Einziges Manko war wie so oft die Chancenverwertung. Über 2 bis 3 Tore mehr hätte sich Oberderdingen nicht beschweren können.

Wachter traf bereits nach 8 Minuten zum 1:0. Einen Schuss von de Pierri konnte der Torhüter nicht festhalten und Wachter staubte zu der bis dahin bereist verdienten Führung ab. Gerber, Wachter, Hess und de Pierri hätten für die 2:0 Pausenführung sorgen können, ließen teils hochkarätige Chancen aber liegen.

In Hälfte 2 ein ähnliches Bild. Der FC hochüberlegen, jedoch fehlte am Ende die letzte Durchschlagskraft. So dauerte es bis zu 66. Minute ehe Wachter eine Schmitt-Hereingabe per Hacke zum 2:0 nutzte. Torhüter Hecker blieb an diesem Tag nahezu beschäftigungslos. Ein ganz großes Lob geht an den Schiedsrichter Uwe Braun, der seine Sache hervorragend machte. Da bereits unter der Woche und am Samstag der FC Karlsdorf seine Pflichtspiele verlor und auch der direkte Verfolger aus Neuthard seine zweite Niederlage in Folge kassierte, hat die 2. Mannschaft nun 7 Punkte Vorsprung (Neuthard jedoch mit einem Spiel weniger). Auf Platz 3 sind es gar schon 9 Punkte bei noch 4 ausstehenden Spielen.
Am Donnerstag, den 3. Mai, gastiert der FC Weiher II im Waldseestadion. Anpfiff der Partie ist um 19 Uhr.

Es spielten: Hecker, Gauch (Weindel), Michel, Uhrich, Pillein, Gerber (Faschingbauer), Hess, Herberger Se. (Schmitt), de Pierri, Bräutigam (Herberger St.), Wachter.