A-Jugend-Heimsieg gegen äußerst defensive Gäste

Hohe Temperaturen, Abi-Phase – keine wünschenswerte Kombination, da der ein oder andere Ausfall kompensiert werden musste. Glücklicherweise stehen die Spieler der B2-Jugend immer wieder gerne für einen Einsatz bei den A-Junioren zur Verfügung. Mit Marius Ockert und Paul Hendricks waren dieses Mal zwei Kleine-Lamping-Schützlinge mit dabei.

Die Partie begann erfreulich. Zweimal trat Aaron Sickmüller zum Eckball an und zweimal fand er Kapitän Mateo Simunovic, der in seiner unnachahmlichen Manier in die Maschen köpfte (4.11.).
Wenig später kamen die Gäste der SG Büchig /Neibsheim zum Anschlusstreffer, weil man am Strafraum zu zögerlich agierte und den Gästeakteur frei zum Torschuss kommen ließ (14.).

In der Folgezeit taten sich die Germanen gegen sehr tief stehende Gäste sichtlich schwer. Die ein oder andere Chance war zwar durchaus da, letztendlich konnten diese aber durch den Torhüter vereitelt werden (16./32./42.). Somit ging es mit einer eher enttäuschenden aber hochverdienten 2:1-Führung in die kühlen Kabinen.

Nach Wiederbeginn bekam die Waldsee-Elf schnell einen Elfmeter zugesprochen, doch Marius Ockert zielte zu ungenau und der Torwart konnte parieren (47.). Der Druck wurde immer größer, doch auch die weiteren Chancen konnten nicht verwertet werden (57./61/63./68.). Erfreulich war in dieser Zeit, dass die Defensive um das Duo Mateo Simunovic/Dennis Bergner immer eine Antwort auf die gelegentlichen Konter der Gäste parat hatte. Während einer Trinkpause knapp 20 Minuten vor dem Ende wurden den Spielern nochmals aufmunternde Worte, gepaart mit klaren Vorgaben mit auf den Weg gegeben, damit das Spiel nicht doch noch einen unerfreulichen Verlauf nimmt.
Und die Spieler setzten diese Vorgaben perfekt um: Tolle Kombination über Frederic Kuch und Florian Hochstein. Letzterer bediente Aaron Sickmüller im Strafraum, der den Torwart mit dem folgenden Torschuss zum erlösenden 3:1 überwinden konnte (74.). Nur drei Minuten später setzte sich der Torschütze an der Grundlinie gegen drei (!!) Gegenspieler durch, passte auf den eingelaufenen Florian Hochstein und dieser vollendete die Aktion zum 4:1. Der Knoten war nun geplatzt, die Defensivabteilung rückte weiter auf und machte es den Gästen unmöglich, sich aus den Fängen des FC Forst zu befreien. Mateo Simunovic erhöhte mit deinem dritten Treffer an diesem Tag (als Innenverteidiger) sehenswert auf 5:1 (82.) und den Schlusspunkt setzte Liga-Top-Torjäger Adrian Margetic mit einem technisch höchst anspruchsvollen Lupfer in der Schlussminute.

Das Ergebnis geht unter dem Strich in Ordnung, da der Gegner nur auf Schadensbegrenzung aus war und sich über weite Strecken im eigenen Strafraum einigelte. Am kommenden Samstag reist die Mannschaft zum FV Gondelsheim. Dort wartet der aktuelle Tabellenzweite ( 4 Spiele – 10 Pkt), der mit einem Sieg am Tabellenführer Forst (4 Spiele – 12 Punkte) vorbeiziehen kann. Man darf gespannt sein, ob die Mannschaft die Tabellenführung auch in Abwesenheit ihres Chef-Trainers behaupten kann.