FC Germania Forst – VfB Bretten 4 : 1 ( 1 : 1 )

Revanche für hohe Hinspielniederlage geglückt

„Vom Gegner umzingelt: Torschütze Maximilian Ihle“

Zu sommerlichen Temperaturen fanden wir in der gesamten ersten Halbzeit nie zu unserer gewohnten Heimstärke. Ohne unsere verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfälle von Nico Schmitt und Cedric Böser überließen wir den Melanchthonstädtern das komplette Mittelfeld. Es fand so gut wie kein Zugriff auf die Partie statt und so war auch die schnelle Führung der Gäste nur eine logische Folge. Allerdings steckten wir diesen Rückstand gut weg und kamen kurz danach mit einem scharf getretenen Eckball zum Ausgleich. Dies brachte leider keine Ruhe ins Spiel. Im Anschluss hatten dann die Gäste bis zur Halbzeit die besseren Chancen, aber unser immer besser werdender Zerberus Marc Neuber hielt seinen Kasten sauber. Nach der Pause ein ganz anderes Bild. Wir standen kompakter in der Abwehr und auch im Mittelfeld wurde der Kampf angenommen. Als der Ball von einem zu schwach abgewährten Eckball der Brettener vor die Füße von Philipp Schlindwein fiel, legte er sich diesen zurecht und verwandelte aus sechszehn Metern unhaltbar in den rechten Torwinkel. Diesen Auftrieb nahmen wir mit und auf einmal schien der Schalter wie umgelegt. Dem in der Winterpause zu uns gewechselten Torjäger Lars Heinz war es auch vorbehalten, ein herrliches Solo über die rechte Außenseite zur scheinbaren Vorentscheidung erfolgreich abzuschließen. Aber unser Tabellennachbar sammelte nochmals alle Kräfte und versuchte mit allen Mitteln noch den Anschlusstreffer zu erzielen. Es wurde weiterhin aggressiv gespielt und erst das vierte Tor durch Maximilian Ihle brachte einigermaßen Beruhigung. Das Ergebnis geht aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt in Ordnung und hat aber gezeigt, dass ohne bedingungslosen Einsatz in der Landesliga keine Punkte zu holen sind.

Es spielten: Marc Neuber ( TW ), Jan Krätzel, Arvid Kreutzer, Simon Prestel, Daniel Schneider, Filip Krismeyer, Tim Becker, Philipp Schlindwein, Jannis Hendriks, Lars Heinz, Robbie Fretz ( C ), Maximilian Ihle, Macel Kara, Mario Pristavnik

Torfolge: 0:1 Niklas Wenzel ( 4. Minute ), 1:1 Daniel Schneider ( 7. Minute ), 2:1 Philipp Schlindwein ( 46. Minute ), 3:1 Lars Heinz ( 62. Minute ), 4:1 Maximilian Ihle ( 67. Minute )