Unentschieden gegen den Titelfavorit

2:2 zum Auftakt in die Kreisliga

Nach langer und intensiver Vorbereitung, empfingen die B2 Junioren bei blauem Himmel und Sonnenschein zum ersten Spiel der Kreisliga im Jahr 2018 die Mannschaft der SpG Karlsdorf-Neuthard, die bis dato verlustpunktfrei durch die Kreisliga Qualifikation gerauscht war, auf heimischen Platz.  Und um es vorneweg zu nehmen, die SpG war der erwartet schwere Gegner, der durch sein kämpferisches und technisch feines Spiel auch im Waldseestadion zu überzeugen wusste.

Angeführt durch unseren Kapitän Dominic machte Forst in den ersten Minuten mächtig Druck und ging verdient in der 5 Minute mit 1.0 in Führung. Baris Ergün hatte 2 Gegenspieler stehen lassen und war im vollen Tempo auf der rechten in den Strafraum eingedrungen wo er  den Ball dann quer auf Marius Ockert legte, der in bester Torjäger Manier den Ball unhaltbar im Tor platzieren konnte.

Leider verschaffe die Führung uns nicht das erhoffte Selbstbewusstsein und wir ließen den Gegner durch unnötige technische Fehler und Fehlpässe wieder in die Partie kommen. In den folgenden Minuten entwickelte sich ein Spiel, das durch Kampf und Leidenschaft und leider auch wenig Fußball geprägt war. So waren eindeutige Möglichkeiten auf beiden Seiten Mangelware, was bei uns an einem total aufopfernden Marius Kehle lag, der sich mit allem was er hat in jeden Zweikampf warf.

In dieser Phase muss auch unsrem Torwart Marc ein großes Lob ausgesprochen werden, der mit 2 klasse Paraden die 0 festhielt. Zum Ende der ersten Halbzeit fingen die Förster Jungs dann auch wieder an den Ball besser laufen zu lassen und so kamen wir zu guten Möglichkeiten auf das 2:0. Die größte hatte unserer Nummer 10 Marius Ockert, leider frei zulaufend auf den Gäste Keeper vergeben. Und so kam es wie es kommen musste, statt mit einem durchaus verdienten 2:0 in die Pause zu gehen, erzielte die SpG 2 Minuten vor der Halbzeit den 1:1 Ausgleich durch ein Eigentor von uns.

Nach dem Seitenwechsel drückte Karlsdorf und wollte die 3 Punkte unbedingt mitnehmen. Uns gelang es nicht mehr für Befreiung zu sorgen. Doch obwohl wir körperlich den älteren Jungs aus Karlsdorf unterlegen waren nahmen wir den Kampf an. Besonders unsere IV mit Nils und Robin und Stefan als 6er, zeichneten sich in dieser Zeit mit Zweikampfhärte und Laufbereitschaft aus.

Nach den ersten 15 Pressing durch die SpG gelang es uns nun besser hinten raus zu spielen. Besonders Toni zeigte jetzt was für ein überragender Fußballer er ist und strukturierte unser Spiel. Und was man sonst eher selten von ihm sieht er nahm auch den Kampf an und packte sogar mal die Grätsche aus.

Unsere linke Seite mit Resul und Jonas S. sorgte in der Folgezeit für viele gefährlich Vorstöße. So kam es dann auch, dass ein schön von hinten rausgespielter Angriff über die linke Seite, wo Resul fast die gesamte Karlsdorfer Hintermannschaft austanzte und den Ball im Strafraum dann quer auf Marius Ockert ablegte das 2:1 in der 60 Minute für Forst brachte.

Doch leider konnten wir auch diese Führung nicht über die Zeit retten. Die SpG warf alles nach vorne und drückte auf den Ausgleich. Welcher ihnen dann in der 65 Minute auch gelang. Nach dem 2:2 war es ein offenes Spiel und Forst kam wieder zu Chancen. Besonders die Einwechslung von Tomi brachte hier noch frischen Wind in unsrer Offensivaktionen. Doch auch er scheiterte aus guter halblinker Position im Strafraum am heute guten Gästetorwart.

So ging eine körperbetonte aber nie unfaire Partie mit einem leistungsgerechten  2:2 zu Ende. Auch ein großes Lob an den Schiedsrichter der an diesem Sonntag viel zu tun hatte, aber mit seiner ruhigen und unaufgeregten Art das Spiel immer unter Kontrolle hatte. Positiv aufgefallen ist auch das verletzte oder gesperrte Spieler ihr Team Vorort unterstütz haben.  Ein weiterer positiver Aspekt dieses Spiels war die vielerwartet Rückkehr von Jonas Liebe nach überstandener Verletzung.

Am 31.03 bestreiten wir unser Osterturnier in Nussloch wo Namenhafte Gegner wie Sandhausen und Würzburg auf uns warten. Bevor es am 8.04 dann weiter zum Nachholspiel nach Bruchsal geht. Der 1.FC grüßt nach einem 3:0 Auswärtssieg von der Tabellenspitze, und wird diese gegen uns sicher verteidigen wollen.  Doch mit der richtigen Einstellung ist auch hier was zählbares für uns drin.