Erste Mannschaft mit Remis in Rinklingen

Ein Punkt zum Auftakt 2018

Am Sonntag, den 25.02.2018, war der FC Forst zu Gast in Rinklingen. Dort wurde nicht nur ein unangenehmer Gegner, sondern auch ein wilder Platz erwartet. Das letzterer dem TSV in die Karten spiet war umso unglücklicher, dazu aber später mehr…

Der FC begann ganz gut und kam stoßweise vor das gegnerische Tor. Allerdings war an ein gepflegtes Spiel nicht zu denken. Zuvor hat die TSV-Reserve den Platz gut „beackert“ und der Frost sorgte dafür, dass die eingetretenen Löcher auch solche blieben. An anderen Stellen erhoben sich dadurch Hügel und dass die Partie ohne Sprunggelenksverletzungen zu Ende ging, glich einem Wunder.

So waren die Abwehrreihen beider Teams gut damit beraten die Bälle einigermaßen kontrolliert nach vorne zu bringen – am besten „hoch und weit“.

Dennoch schafft es Dumitru Bacal die Naturgesetze auszuhebeln und startete in Höhe der Mittellinie einen Sololauf an Freund und Feind vorbei. Als auf dem holprigen Geläuf auch noch den Torhüter umkurvte, musste er nur noch ins leere Tor einschieben (22. Minute).  Ein Tor mit dem Prädikat „Weltklasse“.

Der TSV war etwas geschockt und musste sich schließlich in der 32. Minute beim Rasen bedanken. Ein ungefährlicher Ball, den unser Verteidiger eigentlich schon geklärt hatte, sprang durch eine Bodenwelle zwei Meter hoch und war damit Vorlage für einen TSV-Stürmer, der wohl genauso verdutzt wie der ganze FC den Ball zum Ausgleich in die Maschen schob. Wer da nicht dabei war, kann es sich nicht vorstellen. So etwas passiert, wenn man unten steht.

Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich die Mannschaften weitestgehend. In der 60. Minute reagierte Xanthos glänzend, in der 72. Minute hatte Wolny den Siegtreffer auf dem Fuß, wurde aber geblockt.

Nach 90 Minuten pfiff der Unparteiische pünktlich ab. Nächste Woche empfängt der FC die TuS Mingolsheim um 15 Uhr.

Es spielten: Xanthos, Mahl, Wiesenfeldt, Michel, Dietrich, Firnkes, Wolny, Fellini (Herberger), Schneider (Hess), Mercan (Jakic), Bacal.