Die Narren sind los – jung und alt gemeinsam beim Faschingsumzug in Forst

Der FC Forst kann auch anders

Die Jungs von der E-Jugend und der F1 drehten am Rosenmontag zusammen mit der AH das Motto „naus zum FC“ um in: „der FC kommt rein nach Forst“. So trafen sich die Jungs unterstützt von den Mamas und Trainern zusammen mit den „Feierbiestern“ der AH vor dem Jägerhaus zum traditionellen Umzug in der „Kloina Gass“. Da viele der Jungen und Alten vom FC sich anscheinend gerade mit dem Feiern gut auskennen, brachte man es auf eine stattliche Gruppe.Die alten Herren zeigten einmal mehr, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören und heizten mit Ihrer Soundbox den Förstern kräftig ein, die Jungs hatten einen Riesenspaß beim Bonbonwerfen, Mamas und Trainer versorgten die zahlreichen Zuschauern mit leckeren und spritzigen Getränken. So ging es mit lautem Helau Richtung Rathaus. Die meisten Bonbons bekam laut unbestätigten Gerüchten unser neuer Bürgermeister zugeworfen. Aber an einem solchen Tag, darf er dann auch gerne mal die Hand aufhalten 😉

Auch nach dem Umzug zeigten unsere Jungs und Mannen vom FC zusammen mit den mitgereisten Eltern eine geschlossene Mannschaftsleistung und feierten bis in den Abend hinein und schnell war für nächstes Jahr klar:
„Da simmer dabei! Das ist prima, viva Germania! Wir lieben das Leben, die Liebe und die Lust, wir glauben an den lieben Gott und sind aus Forst!“

Eine Rakete an dieser Stelle noch für Daniela Knaus, Natalie und Paul Brüstle für die Organisation für die teilnehmenden Jugendmannschaften. Uns hat es allen riesig Spaß gemacht!

Diese Diashow benötigt JavaScript.