Jörg Barthelmes, Schriftführer des FC Forst, ist neuer stellvertretender Verbandsjugendleiter

Neben seinem Amt als Jugendqualifizierungsbeauftragter unterstützt Jörg Barthelmes nun als Stellvertreter von Verbandsjugendleiter Rouven Ettner die Jugendarbeit des Badischen Fußballverbandes.Der in Forst lebende Barthelmes ist Lehrer am Wilhelmi-Gymnasium Sinsheim und ist dort zuständig für die Koordination zwischen Schule, Verein und Verband. Aktiv spielte der heute 47-jährige Familienvater beim FC Frauenweiler und beim VfB Rauenberg. Aufgrund einer Verletzung endete die aktive Karriere bereits im Alter von 20 Jahren, jedoch übernahm Barthelmes das Amt des Jugendtrainers und Jugendleiters beim FC Frauenweiler. Seit 2010 ist Barthelmes in der Nachwuchsabteilung des FC Germania Forst tätig und bekleidet dort auch das Amt des Schriftführers.

Beim bfv-Verbandsjugendtag 2016 wurde er zudem zum Jugendbildungsbeauftragten gewählt. Nun übernimmt er als stellvertretender Verbandsjugendleiter noch mehr Verantwortung. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe, bei der ich einerseits noch mehr bewegen kann, andererseits aber auch mehr Verantwortung habe.“ Er wird sich insbesondere um die Projekte „Führungsspieler- und Jugendvertreter-Treff“ kümmern. Außerdem vertritt er den Verbandsjugendausschuss im Schulfußball- und Qualifizierungsausschuss und bringt dort seine Erfahrung ein. Zusammen mit den Mitgliedern des Jugendausschusses treibt er die strategischen Aufgaben der Jugendarbeit im bfv weiter voran.„Jörg ist ein Teamplayer und ein absoluter Gewinn für den Verbandsjugendausschuss“, freut sich Ettner über die Unterstützung. „Die Zusammenarbeit funktioniert völlig reibungslos, was für unsere vielen kommenden Aufgaben äußerst wichtig ist.“
Auch Tobias Baumgärtner gratuliert Jörg zu diesem Amt. Dadurch erhält das Vorstandsteam des FC Fort noch mehr Kompetenz.