B-Junioren Nachschau

FV Malsch –  FC Germania Forst  1 : 3  ( 0 : 2 )

Nach einer strapaziösen Anfahrt im abendlichen Berufsverkehr am Dienstagabend trafen wir erst eine halbe Stunde vor Spielbeginn auf dem Sportgelände ein. Das Aufwärmen wurde im Schnelldurchgang absolviert und trotz alledem waren wir zu Beginn des Spieles hellwach. Bereits nach sieben Minuten konnten wir durch unseren Torjäger Enis Qollaku und den immer besser in Tritt kommenden Adrian Margetic zwei Tore vorlegen.

Aber wer dachte, die Gastgeber fügen sich dem Schicksal, sah sich getäuscht. Sie kämpften nach wie vor um jeden Ball und bei uns schlich sich nach zuvor deutlicher Überlegenheit wieder einmal der Schlendrian ein. Dazu kam, dass die herausgespielten Chancen oft leichtfertig vertan wurden und wir weiterhin zu sorglos agierten. So bekamen wir folgerichtig nach Wiederanpfiff der zweiten Hälfte den Anschlusstreffer. Fortan war wieder mehr Zug zum gegnerischen Tor vorhanden, jedoch kann der Hebel nicht immer auf Ansagen umgelegt werden. Es dauert dann auch bis kurz vor dem Ende, als uns Enis Qollaku von der Nervosität erlöste, denn die Malscher hatten durchaus mehrere Ausgleichsmöglichkeiten. Damit hatten wir unsere Hausaufgaben erledigt, aber leider hat sich der aktuelle Tabellenführer Friedrichstal bei seinen beiden Spielen keine Blöße geben und jeweils gewonnen. Nun können wir dennoch die Vize-Meisterschaft feiern, denn der direkte Verfolger Beiertheim hatte am 20. Spieltag Federn gelassen und kann uns nun nicht mehr vom zweiten Tabellenplatz verdrängen.

Es spielten: Marlon Feßler, Cedric Böser, Robbie Fretz, Nico Schmitt, Mateo Simunovic ( C ), Alexander Geißler, Jannik Imhof, Enis Qollaku, Alessio Geißler, Aaron Sickmüller, Adrian Margetic, Elias Akyol, Mario Pristavnik, Jonathan Böß, Arvid Kreutzer

Torfolge: 0:1 Enis Qollaku ( 4. Minute ), 0:2 Adrian Margetic ( 7. Minute ), 1:2 ( 45. Minute ), 1:3 Enis Qollaku ( 72. Minute )

JüBö