Niederlage in Bretten!

VfB Bretten – FC Forst 2:0 (1:0)

Eine unnötige, weil vermeidbare Niederlage musste der FC Forst am letzten Sonntag in Bretten hinnehmen. Die beiden Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Der FC war gut im Spiel und wurde das eine ums andere Mal von der übermotivierten Linienrichterin (unberechtigt) zurückgepfiffen. So blieb es dem Gastgeber vorbehalten für das 1:0 zu sorgen. Ein Befreiungsschlag der Heimelf wurde von der Forster Hintermannschaft unterschätzt, sodass der Brettener Habl auf und davon zog und für die 1:0 Führung sorgte.

Nach dem Seitenwechsel wollte der FC Germania Forst zum Ausgleich kommen, aber dazu sollte es nicht reichen. In der Schlussminute gelang Bretten durch einen Konter das 2:0. Nächsten Sonntag wird der SV Oberderdingen zu Gast in Forst sein. Der SVO ist punktgleich mit dem FC Forst und könnte mit einem Sieg am FC Forst vorbeiziehen. Dies sollte die Mannschaft von Jürgen Leibold zu verhindern wissen und sich damit ein 3-Punkte-Polster erarbeiten.

Es spielten: Gerber – Altpeter (Baumgärtner), Michel, Covic, Wolny – Schneider, Metzger, Fretz (Lindenfelser), Firnkes, Bacal – Geggus