D1: Erfolgreich in der Halle unterwegs

D1 Triumph am Wochenende

Der Duden umschreibt einen Triumph wie folgt: „große Genugtuung, Befriedigung, Freude über einen errungenen Erfolg oder Sieg“. Die Junggermanen der D1 kamen am letzten Wochenende gleich in den Geschmack einen Doppeltriumphs.
Zum einen ging es am Samstag zum gut besetzten Rundumbandenturnier nach Graben-Neudorf, aber unsere Jungs spielten schnellen, angriffslustigen Hallenfußball und so war der Gruppensieg in keinster Weise gefährdet. Mit Spannung erwartete man die Finalrunden, allerdings erwiesen sich auch diese als klare Angelegenheit -beim Skat würde man von einem Durchmarsch sprechen- und so war der Turniersieg fest in Forster Händen.

Zum anderen ging es am Sonntag nach Knittlingen, wo uns fast nur mehr oder weniger unbekannte Mannschaften erwarteten. Die Überraschungspakete erwiesen sich jedoch als Reinfall und die Forster Mannen bestritten die Vorrunde mit 16:0 Toren. Während man das Halbfinale auch sicher mit 3:0 für sich entschied, wurde es im Finale nochmal spannend. Nur zwei Fernschüssen unserer Abwehrchefs war es dann zu verdanken, dass wir um ein Elfmeterschießen kamen und das Finale mit 2:1 gewannen. Das Sahnehäubchen staubte unser Team aber auch noch ab, so wurde doch unsere Nummer 14 zum Spieler des Turniers gewählt und konnte voller Stolz einen zusätzlichen Pokal einheimsen.
Ein rundum gelungenes Fußballwochenende.

Diese Diashow benötigt JavaScript.