FV Hambrücken II – FC Germ. Forst II 0:2 (0:1)

„Pandabären“ erobern Tabellenführung

img_2537

Am Sonntag, den 14.11.2016, kam es zum Nachholspiel zwischen dem FV Hambrücken II und dem FC Forst II.
Hambrücken war vor dem Spieltag Dritter und der FC Forst Zweiter (ein Spiel mehr)! Da das Spiel des Spitzenreiters FC Weiher witterungsbedingt abgesagt werden musste, war klar, dass der FC Forst mit einem Sieg zumindest vorübergehend den ersten Tabellenplatz einnehmen konnte.
Die Vorzeichen standen auch ziemlich gut, denn Coach Frank Schlegel konnte personell aus den Vollen schöpfen – eine Tatsache, die an diesem Tag Gold wert war. 

Der FV Hambrücken hatte bis dato noch kein einziges Spiel verloren und ging entsprechend selbstbewusst in dieses Spiel. Der FVH begann früh zu pressen und hatte sich dabei als primäres Ziel die linke Abwehrseite des FC Forst ausgesucht. Das frühe Pressen war für die Germanen sehr ungewohnt und Hambrücken sorgte mit einer harten Gangart für den Rest. Der FC Forst wackelte in der Anfangsphase mehrmals bedrohlich, doch es blieb Dennis Karaman vorbehalten eine tolle Flanke von Marco de Pierri zur 0:1 Führung zu verwerten (11. Spielminute). Nach 19 Minuten musste Baumgärtner leider schon verletzungsbeding t vom Feld, was durch die starke Ersatzbank aber kompensiert werden konnte. Ab diesem Zeitpunkt begann auch der FC Forst die harte Gangart des Gastgebers anzunehmen, was bei der Heimelf auf völliges Unverständnis stieß.

In der 28. Minute folgte der Knackpunkt des Spiels. Torhüter Kevin Schäfer fing eine Flanke von Hambrücken ab und musste danach den vollen Körpereinsatz des Hambrücker Angreifers spüren. Das folgende Wortgefecht der beiden ahndete der Schiedsrichter mit rot für Schäfer und gelb für Hambrücken. Auf Nachfrage des Kapitäns Uhrich, was nun zu dieser Entscheidung geführt haben soll, wusste der Schiedsrichter auch keine Antwort und verließ wortlos den Ort des Geschehens.

 Glücklicherweise hatte der FC an diesem Tag mit Libera einen weiteren Torhüter dabei, was sich wenig später aber fast erledigt hätte. Wieder rannte ein Hambrücker Angreifer unseren Torhüter über den Haufen, woraufhin dieser minutenlang behandelt werden musste. Mit Verdacht auf mehrfachen Rippenbruch musste Libera das Spiel beenden un wuchs über sich hinaus. Gelbwürdig war dieses überflüssige Einsteigen auch Sicht des Unparteiischen natürlich nicht.

Der FC verteidigte ab jetzt mit „Mann und Maus“ und kam durch Eckbälle und Konter immer wieder vor das Tor der Heimelf.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Der FVH drängte auf den Ausgleich und der FC Forst verteidigte kämpferisch mit allen 10 Mann in der eigenen Hälfte. Ziel war es dann, das Mittelfeld schnell zu überbrücken und zum Torabschluss zu Kommen. Das gelang dem FC immer wieder sehr gut. Es dauerte aber bis zur 75. Minute ehe ein von Herberger getretener Eckball vom lang stehenden Wohlfahrt in die Mitte geköpft wurde, wo Uhrich goldrichtig stand und das erlösende 0:2 erzielte. Der FC Forst ließ danach nicht viel anbrennen und Hambrücken bekam die Füße nicht sortiert. So wurden 100%ige kläglich verschenkt.

Mit diesem Sieg fügte der FC Forst II dem FVH II die erste Niederlage zu und siegte auch im 5. Spiel das 5. mal gegen den Ortsnachbarn! Damit ist der FC derzeit Tabellenführer, jedoch nächste Woche spielfrei.

Es spielten: Schäfer – Mahl, Miucci, Uhrich, Beyer – Karaman (Wohlfahrt), Ebelle (Bräutigam Al.), Baumgärtner (Hess), Herberger Se., Wachter (Libera) – de Pierri

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.