FC Germ. Forst – FV Neuthard 2:3 (1:2)

Der FV Neuthard steht im Kreispokal-Finale

img_1844

In einem spannenden Pokalfight gewann der FV Neuthard im Halbfinale des bfv-Rothaus-Pokals gegen unsere Mannschaft mit 3:2.Großes Lob an unser Team, welches bis zum Spielschluss dagegenhielt und kämpfte, sich aber an diesem Tag leider den Neuthardern geschlagen geben musste.

Bereits nach 5 Minuten hatte Bacal die Führung auf dem Fuß, traf aber aus halblinker Position nur das Außennetz. Nach einem kurzen Abtasten begannen die Gäste dann mit ihren Offensivqualitäten nicht zu geizen. Ein toll vorgetragener Angriff über links wurde präzise nach innen geflankt und Denis Schwager knipste zum 0:1. In der Folge spielte unser FC zu unsicher. Viele Zweikämpfe wurden im Mittelfeld oder gar im Aufbauspiel verloren und man kam nicht mehr ins Spiel. Der FVN kontrollierte die Partie ums ein-und andermal gefährlich vors Gehäuse von Sportdirektor Kevin Schäfer. Dieser vetrat den abwesenden Brian Gerber im Gehäuse der Germanen. In der 34. Minute hatten die Neutharder schon den Jubelschrei auf den Lippen, aber Pascal Altpeter kratzte den Ball artistisch von der Linie. Eine Minute später folgte dann aber die Ernüchterung. Eine herausragende Ballstafette nutze Peekes zum 0:2 (36. Minute). Dieser Nackenschlag kurz vor der Halbzeit war bitter, aber Martin Wolny konnte Abhilfe leisten. Nach einem Freistoß schraubte sich der linke Flügelflitzer am höchsten und köpfte zum 1:2 ein (45.+1 Minute).

Nach dem Seitenwechsel merkte man der Leibold-Elf eine andere Einstellung an und die Zweikämpfe wurden wieder ernster bzw. intensiver geführt. Das Spiel wurde ausgeglichen und in eine Drangphase der Forster fiel das 3:1 der Neutharder durch Kaiser (60. Minute). Die Germanen gaben sich jedoch nicht auf und hatten durch Schneider, Bacal, Geggus und Jänicke den Anschlusstreffer auf dem Fuß. So dauerte es bis zur 85. Minute ehe Gästekeeper Bolich den auf ihn zulaufenden Firnkes einfach umrannte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Jänicke dann zum 2:3 (86. Minute). Die letzten Minuten des Spiel investierte der FC viel und gab noch mal alles. Leider ohne den gewünschten Erfolg. So durfte sich der FV Neuthard über den Einzug ins Finale freuen.

Es spielten: Schäfer – Altpeter (Firnkes), Uhrich (Fretz), Michel (Wiesenfeldt), Dietrich – Wolny, Jänicke, Metzger, Schneider (Karaman), Bacal – Geggus.

 

Tore: 0:1 Denis Schwager (10.), 0:2 Mario Peekes (36.), 1:2 Martin Wolny (45.), 1:3 Nils Kaiser (60.), 2:3 Kevin Jänicke (86.)

Diese Diashow benötigt JavaScript.