Vorberichte zu den Senioren

Beide Mannschaften sind zu Gast beim FV 1912 Wiesental

Am Sonntag, den 16.10.2016, trifft die 2. Mannschaft des FC Forst auf die 2. Mannschaft des FV Wiesental. Anpfiff ist um 13:15 Uhr. Die Mannschaft von Coach Frank Schlegel konnte vor Wochenfrist gegen den SV Gölshausen 5:1 gewinnen und festigte damit den 2. Tabellenplatz. Der FV Wiesental, der sein letztes Spiel gegen den Tabellenführer FV Hambrücken II in den letzten Minuten mit 1:2 verlor, kommt diese Saison noch nicht richtig in die Gänge. Letztes Jahr noch eifriger Verfolger der Germanen, konnten die 12er diese Saison erst drei Siege einfahren. Aktuell steht das Team von Marco Gerhardt auf dem 5. Tabellenplatz und hat sich 10 Punkte erarbeitet. Der FC geht somit als leichter Favorit in diese Partie, ist sich jedoch sicher, dass diese Aufgabe keine leichte wird. Das haben die 12er nicht nur letzte Woche beim FV Hambrücken gezeigt. Die Statistik spricht jedoch für den FC: Aus den letzten 9 Duellen hat man 8 Siege errungen und dabei 23 Tore geschossen. Lediglich eine Niederlage und 7 Gegentore musste man hinnehmen.

Beim FC sind alle Spieler fit, lediglich Beyer laboriert noch an einer Knöchelverletzung und Mahl an Leistenproblemen. Inzwischen konnte auch Sören Lässig wieder ins Lauftraining einsteigen (Adduktorenverletzung). Fraglich wird auch sein, ob der -nunmehr spielberechtigte- Neuzugang Marius Ebelle im Kader der 1. oder 2. Mannschaft stehen wird.

Um 15 Uhr treffen dann die ersten Mannschaften aufeinander. Germanen-Coach Leibold zieht es dabei an seine alte Wirkungsstätte als Spieler zurück. Dieser ist nach dem 4:2 Sieg gegen die FVgg Neudorf guter Dinge und optimistisch für Sonntag. Unter der Woche konnte er bei einem Testspiel gegen die 2. Mannschaft einige Dinge ausprobieren und Spieler auf anderen Positionen einsetzen. Jürgen Leibold zur anstehenden Partie:

„Natürlich waren meine Spieler und das Umfeld in Forst erleichtert nach dem ersten Heimsieg. Wir haben die Tore zum für uns optimalen Zeitpunkt erzielt und mit einem von Neudorf verschossenen Elfmeter auch etwas Glück gehabt. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten wir zwar eine 15 minütige Schwächephase, aber im Gegensatz zur Niederlage in Oberderdingen blieb die Mannschaft defensiv geordnet und war nach vorne immer gefährlich“, fasste Jürgen Leibold den wichtigen Sieg gegen Neudorf zusammen. Jetzt kommt es zum Duell mit seinem ehemaligen Verein Wiesental, worauf sich Leibold freut: „Der FV steht in der Heimbilanz ganz oben in der Tabelle. Schon allein deshalb reisen wir mit Respekt dorthin, werden uns aber nicht verstecken. Für uns ist wichtig, nach dem Erfolg gegen Neudorf nachzulegen und aus Wiesental was Zählbares mit nach Hause zu nehmen.“ (Quelle: http://www.fupa.net/berichte/derby-in-ubstadt-wem-gelingt-der-befreiungsschlag-560186.html)