Bundesligaturnier in Sandhausen – Saisonabschluss der D2

D2-Junioren des FC beim Bundesliga-Turnier in Sandhausen aktiv

SV_Sandhausen

Zum Saisonende stand nach dem Baden Cup, nochmals ein Highlight auf dem Programm, 100 Jahre SV Sandhausen. Vom Veranstalter SV Sandhausen wurde der FC Germania Forst eingeladen, da wir in der vergangenen Runde sportlich sehr positiv aufgefallen sind in der Region. Teilnehmer u.a. waren Bayern München, 1. FC Kaiserslautern, VfB Stuttgart, Bayer 04 Leverkusen und viele mehr.

Die U12 vom FC Germania Forst, traf in der Vorrundengruppe auf die Teams vom 1. FC Nürnberg, Fortuna Düsseldorf, 1. FC Köln, Fortuna Düsseldorf und Karlsruher SC. Die eine Hiobsbotschaft verfolgte die Mannschaft am Dienstag live im Training, als sich Justin ins Tor stellte und sich beim Neunmeterschießen ein Knochen des Handgelenkes brach. Die nächste Hiobsbotschaft teilte man dem Trainer am Freitag früh mit, Niklas unser Torwart fällt krankheitsbedingt aus. Leider misslangen alle Versuche kurzfristig einen Torwart zu organisieren und so stellten wir am 1. Turniertag, Feldspieler ins Tor. Die Ergebnisse sahen entsprechend aus. Die Mannschaft präsentierte sich hervorragend und kämpfte bis zum umfallen. Konnte aber gegen diese starken Vorrundengegner, was die anschließenden Platzierungen zeigen sollten, nichts ausrichten und so verabschiedete man sich für Sonntag in die Trostrunde. Gegner dort, immerhin der 1. FC Köln, Gastgeber SV Sandhausen und die Mannschaften aus Schwetzingen und Weinheim. Am Samstag Abend fand noch eine kleines Grillen auf dem Programm, da wir als Übernachtungsgäste die Mannschaft vom 1. FC Nürnberg hatten. Am nächsten Morgen standen die Jungs wieder in Sandhausen auf dem Platz und versuchten wieder ihr Bestes zu geben, was zu sehr erfreulichen Ergebnissen führte. Jeweils knappe Niederlagen gegen den Bundesliganachwuchs aus Köln und Sandhausen und Siege gegen Schwetzingen und Weinheim. Somit war der FC Germania Forst die beste Mannschaft ohne Förder- oder Nachwuchsleistungszentrum. Ein weiterer starker Auftritt der D2 Jungs!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Saisonrückblick:

Vor 11 Monaten trat Christian Klein an, um den Jungs der D2 schöne Momente zu schaffen und die Jungs fußballerisch und menschlich weiter zu bringen. Ein damals gute Kreismannschaft, welche sich nur unter gleichaltrigen bewegt hat und sehr gute Einzelspieler hatte, wurde zu einer überregionalen Topmannschaft geformt, die sich Wochenende für Wochenende als Gemeinschaft präsentierte.

War vor Rundenbeginn kein Spieler am DFB Stützpunkt, dürfen wir mittlerweile sehr stolz darauf sein, dass in der Runde sieben Spieler am Stützpunkt waren und wir somit der Verein und die Mannschaft sind, mit den meisten abgestellten Spielern!

Anfang der Runde entschloss man sich in der Kreisrunde gegen ältere Mannschaften anzutreten und meldete sich für Qualifikation zur Kreisliga an. Ziel war es in die Kreisliga einzuziehen und sich gegen die körperlich weiter entwickelten Jungs zu behaupten. Die Mannschaft wurde im Laufe der Vorrunde immer besser und fand sich als Gemeinschaft. Mit unbändigen Wille und leidenschaftlichen Fußball mischte man die Kreisligaqualifikation auf. STAFFELSIEGER!!! Unglaublich, als jüngste Mannschaft holte man sich den Staffelsieg und qualifizierte sich für die Kreisliga. Zu Beginn der Kreisliga spürte man sofort, welchen Stellenwert sich die Mannschaft im Kreis erspielt hat. Die Mannschaften stellten sich hinten rein und versuchten nur über groß gewachsene Stürmer, irgendwie zu Konter zu kommen und beteiligten sich zum Teil sehr wenig am Fußballspiel. Fußballerisch war die Mannschaft vom FC Germania Forst ein Augenschmaus, regelmäßig kamen zwischen 15 – 30 Zuschauer zu unseren Spielen, da man einen solchen attraktiven Fußball selten sieht. Die Jungs kämpften und spielten sich von Erfolg zu Erfolg, mit einem sensationellen Ergebnis – VIZEMEISTER!! Eine große Leistung als jüngste Mannschaft!

Im Oktober veranstaltete man ein Leistungsvergleich für U11 Mannschaften und im Juni für U12 Teams, welches sich am Ende hin zum 1. BGV Baden Cup entwickelte (siehe auch News auf der Homepage). Welchen Stellenwert die Mannschaft fußballerischer Natur hat, konnte man im November präsentieren. Hier lud man die DFB Stützpunkte von Karlsruhe, Heidelberg und Bruchsal zu uns ein, um einen kurzen Leistungsvergleich durch zuführen. Hier schlug man den DFB Stützpunkt aus Bruchsal relativ deutlich.

Nicht nur durch die Leistung auf Kreisebene, sondern auch auf Turnieren erspielte man sich einen sehr guten Ruf. Der Außenauftritt der Mannschaft und der Eltern hat sich stark verbessert, im Vergleich zur Vorsaison und so wurde man immer herzlich auf jeden Sportplatz begrüßt. Turniersiege konnten in Nußloch, zweimal in Karlsdorf, in Bad Herrenalb und zweimal in Weiher gefeiert werden. Turnierhighlight war sicherlich der Turniersieg, als einzige U12 Mannschaft, beim U13 Qualifikationsturnier in Ketsch und die damit verbundene Teilnahme am U13 Hallenmasters im Januar in Ketsch.

Die überregionale Anerkennung der sportlichen Leistung erlangte man auch durch Spiele gegen deutlich bessere Mannschaften, an denen unsere Jungs wachsen konnten. Es wurden gegen Topmannschaften gespielt, wie Darmstadt 98, TSG 1899 Hoffenheim, Karlsruher SC, SV Sandhausen, SV Waldhof Mannheim, SC Freiburg, Mainz 05, Bayer 04 Leverkusen, 1. FC Köln, Fortuna Düsseldorf, VfL Bochum, 1. FC Nürnberg, Eintracht Frankfurt, 1. FC Kaiserslautern, Stuttgarter Kickers, Borussia Mönchengladbach und natürlich gegen den Rekordmeister FC Bayern München. Momente die die Mannschaft nie vergessen wird.

Wenn man so gute Spieler hat, weckt das auch Begehrlichkeiten, so wechseln nach der Runde zwei Spieler zum Sandhausen, die als 2005er die Chance genutzt haben, bei einer solchen Mannschaft mittrainiert und mitgespielt haben zu dürfen. Wir wünschen Arion und Marco alles Gute! Ein 2004er, Justin Klein wird den Weg Richtung Walldorf zur Astoria gehen und dort versuchen Fuß zu fassen, auch ihm wünschen wir alles Gute! Trotz dieser Abgänge konnte die Mannschaft auch wieder Neuzugänge begrüßen. Jakob aus Heidelsheim, Yanik aus Spöck und Maxi aus Kirrlach werden das Team berreichern.

Aufgrund der zuletzt genannten Personalie, kommt es zu einem weiteren Wechsel. Christian Klein wird die Mannschaft als Trainer nicht mehr weiter betreuen können und ist glücklich an einen sehr kompetenten Nachfolger übergeben zu dürfen. Ruben Hilbert wird in Zukunft versuchen die Jungs weiter zu bringen und auch ihm wünschen wir hierfür alles Gute!

Die Mannschaftsergebnisse haben wir oben bereits aufgeführt und hier kommen nun noch die einzelnen Spielerergebnisse, besonders stolz macht es einen Trainer, wenn sich alle Spieler in die Liste haben eintragen können. Wichtig aus Trainersicht war hier, das wir wegkommen vom reinen Torschützengedanken, sondern das der Vorlagengeber manchmal sogar wichtiger ist, als der Torschütze, daher werden hier die Scorerpunkte (Tore/ Vorlagen) ausgewertet.

Emre 51 (34 Tore/17 Vorlagen); Alexander 29 (19/10); Niklas 1 (0/1); Yannik 36 (18/18); Daniel 71 (29/42); Justin 135 (84/51); Kenan 12 (9/3); Mario 10 (8/2); Luca 23 (14/9); Marco 56 (32/24); Arion 55 (23/32); Louis 46 (15/31); Nik 77 (53/24); Paul 19 (10/9)

Die Reihenfolge ist auch ziemlich egal, da sich jeder Spieler mit seinen Stärken für die Mannschaft eingebracht hat. Niklas unser Goalie, der so manchen Unhaltbaren rausgezogen hatte und uns im Neunmeterschießen in Ketsch zum Erfolg geführt hatte, Nik der als Feldspieler in Weiher uns durch sensationelle Reflexe zu den Turniersiegen gehalten hat und sonst mit starken Leistungen überzeugen konnte. Emre unser Futsalgott, der sehr variabel einsetzbar war, Alexander der als Außen- und oder Innenverteidiger starke Leistungen abgerufen hatte, Yannik uns Abwehrstratege, der mit seinem sensationellem Stellungsspiel so manchen Gegner zu Verzweiflung gebracht hatte, Paul „Die Lunge“ der entweder als kongenialer Partner von Yannik fungierte oder das Mittelfeld abräumte, Daniel unser Wusler, der mit starken Antritt und Hakenschlagen durch die Abwehrreihen tanzte, Kenan unser Pechvogel der Runde, der aufgrund Wachstumsprobleme lange aussetzen musste und noch muss, Mario unser Speedy als Neuzugang im Winter, Luca unser Flügelspieler mit Übersicht und Cleverness, Marco unser Kämpfer der nie aufgibt, Arion mit seiner feinen Technik und Louis unser Dauerläufer der so viel unterwegs war. Jeder mit seinen Stärken, ALLE FÜR DAS TEAM!!DANKE FÜR DIE GEILE SAISON!!