1. BGV Baden Cup 2016

Baden Cup 2016

Bevor wir den Bericht über dieses Spektakel in Forst beginnen, möchten wir die Anfangszeilen allen Helfern und Unterstützern widmen. Vielen lieben Dank, ohne euch wäre ein solches Event nicht machbar.

Sponsoren 2016

Weitere Sponsoren: REWE Becker OHG, Gemüsebau Frey, Wiesentaler, Sport und Mode Kronau, Wilde Kerle „Das Fussballerlebnis“ und engelhorn sports

Am 12.06.2016 trafen sich auf dem Vereinsgelände des FC Germania Forst die Nachwuchsmannschaften von der TSG 1899 Hoffenheim, SC Freiburg, Karlsruher SC, SV Sandhausen, SV Waldhof Mannheim, FC Astoria Walldorf und vom FC Germania Forst um die beste Mannschaft im badischen Ländle auszuspielen. Mit einem gewissen Magengrummeln blickte man auf den Tag, da Regenschauer und Gewitter angesagt waren.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ca. 120 Fußballer mit Eltern und Verwandten, Freunde und interessierte Fußballfans sahen von 10.00 – 18.00 Uhr dynamischen, leidenschaftlichen und technisch hoch anspruchsvollen Fußball, von dem sich die Profis manchmal eine Scheibe abschneiden könnten. Besonders stolz macht dem FC Germania Forst, das neben der eigenen U12 die sich toll präsentierte in dieser Saison, zwei Forster Buben ihren Weg ins Nachwuchsleistungszentrum nach Karlsruhe und Sandhausen gefunden haben. Wir wünschen Tim Wiedemann und Jakob Barthelmes natürlich auch weiterhin viel Glück auf Ihrem Weg Richtung Profifussball.

In 20 min Begegnungen trafen im Ligamodus alle Mannschaften einmal aufeinander, um so einen Sieger zu finden. Das besondere an diesem Turnier ist natürlich, dass es nur Derbys gibt und Derbys will man natürlich gewinnen. Es waren durchweg faire Partien und der Wettergott hatte mit dieser Veranstaltung auch seinen Segen gefunden, nur kurze Regenschauer überzogen Forst, was den Platz natürlich noch ein wenig schneller machte und so das Spiel für die Jungs noch anspruchsvoller machte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie schlugen sich unsere Forster Jungs? Beeindruckend gut, wie kann man das sagen mit 1 Punkt und 1:16 Toren?? Ganz einfach, man hätte sich die Spiele anschauen müssen. Im ersten Spiel gegen Waldhof Mannheim hatten unsere Jungs das Spiel im Griff, ein reguläres Tor wurde nicht anerkannt und Waldhof macht mit der ersten Chance ein Tor und gewinnt das Spiel. Gegen den Karlsruher SC konnten sich die Jungs mehr als nur wacker schlagen, ein Defensivschlacht, wobei man in der Offensive kaum wirken konnte. Das „enttäuschendste“ Spiel war gegen SV Sandhausen, eine viel zu hohe Niederlage, die aufgrund einfacher individueller Fehler herrührte und daher total unnötig war, da man im Spiel absolut ebenbürtig war. Das Spiel gegen Astoria Walldorf war nicht unbedingt ein Augenschmaus und daher ging das Unentschieden auch in Ordnung. Auch gegen den SC Freiburg schlug man sich redlich, man spürte unserem Stammpersonal aber auch die Müdigkeit an. Im letzten Spiel war es fast klar, dass es so kommen musste. Alle Jungs sollten und wollten nochmals Spielzeit bekommen, die Stammspieler wie eben schon erwähnt konnten körperlich kaum noch dagegen halten und die TSG Hoffenheim brauchte unbedingt Tore. Wir haben uns wunderbar präsentiert, als eine „Dorfmannschaft“ die sich in 20 Minuten nicht kaputt schießen lässt. Das unsere Jungs ein solches Turnier nicht gewohnt sind und daher die Kraft und die Ausdauer für 120 Minuten Spielzeit auf einem solchen Niveau nicht haben, müsste jedem klar sein. Ein tolles Erlebnis nochmals zum Rundenende hin und ein schöner Vergleich wohin sich die Mannschaft dieses Jahr entwickelt hat.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Ergebnisse:

Ergebnisse

Die Abschlusstabelle:

Tabelle

 

Die Siegerehrung:

Durchgeführt durch unseren Stadionsprecher Franz Retzlaff, kamen der Organisator Christian Klein, Jugendleiter Achim Klefenz und der Hauptsponsor BGV vertreten durch Herr Neumann und durch Christoph Schlager zu Wort.

Den Beginn der Siegerehrung, machte „Badens Bester“. Die Wahl zum besten Spieler des Turnier, übernahmen die Trainer der teilnehmenden Mannschaften und fachkundige Zuschauer. Es war ein Augenschmaus, ein solches Toptalent in Forst gesehen zu haben. Sobald der Junge den Ball am Fuss hat, kommt etwas Schönes dabei raus. Bemerkenswert ist dazu noch, dass er 2005 geboren ist und es an sich schon besonders ist, bei 2004er mitzuspielen, aber dann noch zum besten Spieler des Turniers gewählt zu werden – einfach spitze!

TOM BISCHOF von der TSG 1899 HOFFENHEIM

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neben einer Trophäe erhielt Tom vom Sponsor „Die Wilden Kerle – Das Fussballerlebnis“ ein Gutschein über einen 3 tägigen Aufenthalt am Deutschen Fussball Internat in Bad Aibling im Wert von 300 EUR.

Mit viel Freude im Gesicht der Schenkenden und der Beschenkten, konnte man jedem teilnehmenden Spieler ein schönes blaues Trikot mit der Aufschrift „BGV Baden Cup 2016“ überreichen, hinzu kamen für jede Mannschaft zwei BGV Baden Cup Bälle und ein Wimpel des FC Germania Forst. Jeder Trainer bekam als Zeichen der Dankbarkeit, für die vielen geleisteten Stunden und liegengelassenen Nerven über das Jahr, eine DVD „Trainer“ um mal in einigen ruhigen Minuten vor dem Fernseher zu entspannen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und dann kam der Sieger, hauchdünn mit nur einem Tor besser als der Karlsruher SC

TSG 1899 Hoffenheim

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Unter großen Jubel nahmen die Jungs den großen Pokal als Zeichen für die beste Mannschaft in Baden entgegen. Eine tolle Mannschaftsleistung, herzlichen Glückwunsch zum Sieg.

Ein rundum toller Tag, eine schöne Veranstaltung, von allen Teilnehmern und Zuschauern kamen Worte des Lobes. Wir freuen uns sehr, dass das Turnier bei den Teilnehmern und den Zuschauern so gut angekommen ist und freuen uns daher sehr, dass der Hauptsponsor signalisiert hat, daraus eine dauerhafte Veranstaltung zu machen.

Auf Wiedersehen in 2017!!

Bericht der teilnehmenden Mannschaften über das Turnier:

TSG 1899 Hoffenheim http://www.achtzehn99.de/aktuelles/ueberblick/u12-in-forst-auf-platz-eins/