D2 – Klappe, die Zweite!!

Turnier des FC Weiher: D2 – Klappe, die Zweite!

DSC_0791

Am 29.05.2016 stand der zweite Teil des Turnier des FC Weiher an. D1 – Mannschaften aus den Kreisen Bruchsal, Heidelberg, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim und aus dem südbadischen Fußballverband traten an, um sich unter 20 Mannschaften zu messen und die bestmögliche Platzierung zu erspielen. Bei diesem Turnier für den Jahrgang 2003, waren zwei jüngere Mannschaften anwesend, die U11 (2005) Kids vom Karlsruher SC und die U12 (2004) vom FC Germania Forst. Auch heute wieder ohne Torhüter am Start, mussten sich Feldspieler ins Tor stellen, um die im Vergleich zum gestrigen Turnier deutlich stärkeren Schüsse zu parieren.

Im ersten Spiel trafen wir auf die SG Vikt. Mauer/ SC Gaiberg, wie bereits am Vortag war sofort Alarm angesagt. Mit viel Laufbereitschaft und Leidenschaft setzten wir die gegnerischen Jungs unter Druck und konnten das Spiel auch klar mit 3:0 durch die Tore von Arion, Marco und Nik gewinnen. Im nächsten Spiel wartete der Oberliganachwuchs vom CfR Pforzheim auf uns. Unsere Jungs fanden nicht zu ihrem gewohnten Spiel und verlagerten sich darauf zu kämpfen. Auch eine Tugend die man beherrschen sollte, aber so sah auch das Fußballspiel aus. Ein klassisches Unentschiedenspiel, wenn da nicht der Schiedsrichter wäre…. Mit einer sehr umstrittenen Entscheidung ebnete der Unparteiische dem CfR Pforzheim den Sieg. Ein Freistoß, ein Schuss für den nicht geschulten Torhüter nicht zu halten. 0:1 eine bittere Niederlage, da eigentlich unnötig. Dann ging es gegen den Gastgeber vom FC Weiher. Ein Spiel auf ein Tor, leider wollte kein Tor in den 10 min fallen, also Endstand 0:0. Als Tabellenzweiter der Gruppe C traf man auf den Tabellendritten der Gruppe D. Der SV 08 Kuppenheim war in dieser Gruppe Punktgleich mit dem 1., wurde aber aufgrund des Torverhältnisses und dem direkten Vergleich „nur“ Dritter. Wir hatten also entsprechendes zu erwarten. Die körperlich deutlich weiter entwickelten Jungs aus Kuppenheim hatte aber gegen unsere wieder stark aufspielenden Jungs keine Chance, doch die Zeit lief und lief. Abpfif… 0:0, also wieder Neunmeterschießen. Geübt vom gestrigen Tag, ging Nik Schmid wieder ins Tor und …. 5:4 SIEG!! VIERTELFINALE!!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Viertelfinale lautete der Gegner FzG Münzesheim. Der Gegner der immer sehr leidenschaftlich mit maximalen Einsatz unterwegs ist und mit einem sehr schnellen und körperlich extrem weiten Stürmer ausgestattet ist, machte uns wie bereits auch in der Kreisliga das Leben schwer. Sobald der Stürmer auch nur Ansatzweise den Ball in der Nähe hatte wurde es sehr gefährlich, nur aufgrund seiner körperlich deutlichen Vorteile. Das spielerische Übergewicht lag bei uns, doch wir schafften es nicht uns klare Chance herausspielen. Und dann musste es wieder passieren, der Stürmer fällt in einer nicht ganz klaren Situation, auf Zuruf der Münzesheimer Eltern pfeift der Schiedsrichter und es gibt 12 m vor unserem Tor einen Freistoß. Auch hier konnte unser ungeübter Torwart nichts tun und der Spielverlauf stand Kopf. Nun schalteten unsere Jungs nochmals eins hoch, bis endlich der erlösende Ausgleich durch Nik fiel. Abpfiff, Neunmeterschießen und der nächste Wahnsinn folgte. Obwohl wir bereits im Hintertreffen lagen, drehten wir durch unseren Meganeunmeterkiller Nik auch dieses Neunmeterschießen. HALBFINALE!!

Gegner um den Einzug ins Finale waren die Jungs vom TSV Neckarau. Auch dieses Spiel kann man kurz machen. Spiel klar beherrscht, Zeit zu kurz, Endergebnis 0:0 – Neunmeterschießen und ja wieder Nik, die Katze!! FINALE!!! SENSATIONELL!!

Als junger Jahrgang, ohne Torwart, bei einem solchen Teilnehmerfeld im Finale zu stehen, WELTKLASSE und ZU RECHT!! Die Jungs haben tolles geleistet, ob es die äußerst sicheren Neunmeterschützen Arion, Marco, Luca, Justin, Yannik und Daniel waren, der Neunmeterkiller Nik, oder Louis und Alex die sich hinten für die Mannschaft aufopferten, vor allem Alex der mehrere Spiele ins Tor stand und Mario der in der wenigen Spielzeit alles gegeben hatte.

Also wer gewinnt den großen Pott?? Im Finale wartete der JFV Ganerb, der in den Ausscheidungsspielen die SG Eppelheim besiegte, den Gastgeber FC Weiher deutlich schlug und auch den Karlsruher SC  im Halbfinale niederringen konnte. Welch eine Demonstration des Fußballspiels…. schöner Kombinationsfußball gepaart mit maximalen Einsatzwillen. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, der JFV Ganerb hatte im ganzen Spiel keine einzige Chance. Doch schaffen wir es in den 10 min gegen die groß gewachsenen Spieler irgendwie und irgendwo durchzukommen?? Chance waren da, aber wurden leider nicht genutzt, nur noch wenige Minuten, schöner Pass auf unseren Stürmer, dieser will sich den Ball noch richtig hinlegen und wird dann rüde zu Boden gecheckt. Neunmeter. Daniel läuft an und verwandelt sicher. 1:0!! Weiterhin wach bleiben und weiter kämpfen, was die Jungs auch wieder wunderbar umsetzten. Abpfiff! SIEG!! TURNIERSIEGER!!

Was für ein wahnsinniges Wochenende. Zwei sehr gut besetzte Turnier zu gewinnen, sagenhaft. Am Samstag hatten wir uns etwas ausgerechnet, aber für einen Turniersieg braucht man auch ein wenig Glück, dieses hatten wir an beiden Tagen. Man kann aber auch mit Recht sagen, VERDIENT! Wir waren an beiden Tagen die beste Mannschaft und haben uns den Turniersieg redlich erspielt und erarbeitet. Beide Finalgegner gratulierten uns fair zum Turniersieg mit den Worten: Verdient gewonnen! Die Mannschaft ist ein tolles Beispiel, was man aus lernwilligen Spielern machen kann, wenn ein wenig Disziplin und viel Leidenschaft eingebracht wird. Nun geht es am Mittwoch um 18.30 Uhr zuhause gegen den VfR Kronau weiter, bevor die letzten Wochen der Saison beginnen. Megahighlights warten auf die Jungs. Die letzten Spiele in der Kreisliga gegen Kirrlach und Graben-Neudorf, dann der BGV Baden Cup mit den badischen Topvereine und am 18./19.06. Bundesligaturnier in Sandhausen. Zuschauer sind wie immer herzlich willkommen.