Forst zu Gast bei der Fohlenelf in Mönchengladbach

Trainer Klein mit seinem Team in Mönchengladbach zu Gast

K1024__DSC0534

Ein weiteres Highlight für unsere Jungs hielt der April bereit. Morgens traf man sich gesammelt in Forst um Richtung Mönchengladbach zu fahren. Ein tolle launige Veranstaltung, da die Hinfahrt schon genügend Storys bereit hielt.

Los ging es mit einem kreidebleichen Kind. Ein Zwischenstopp mit frischer Luft und anschließendem Schlaf im Auto brachte dann wieder eine normale Gesichtsfarbe zum Vorschein. Dann hatten wir das Glück, das die Mittagsessenzeit und der allgemeine zeitliche Puffer, bei einer Vollsperrung der Autobahn und anschließender Fahrt übers Land, drauf gingen. Kurz vor Ankunft, wurde die vorher bereitgelegte Kotztüte, dann doch noch von einem anderen Kind genutzt und anschließend, wollte noch ein anderes Kind diese oder eine andere Tüte nutzen. So kamen wir genau eine Stunde vor Spielbeginn nach fast vier Stunden Fahrt, ohne Mittagessen und drei Kindern denen es nicht so gut ging, in Mönchengladbach am Fohlenzentrum an. Nun schlugen sich die Kids erstmal was in den Magen, dass zu mindestens eine gewisse Grundlage gelegt werden konnte. So wirklich Zeit blieb uns vor dem Spiel nicht, das sagenhaft schöne Nachwuchsleistungszentrum zu begutachten. Die Eltern hatten da ein wenig mehr Glück, die Profis holten Ihren Fahrzeuge am Parkplatz vor der Arena ab und konnten so, den ein oder anderen Blick und auch das ein oder andere Gespräch (z.B. mit Xhaka) führen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Doch nun zum Spiel, nur mit 11 Kindern angereist und vor dem Spiel noch zwei Jungs die aufgrund Verletzungen passen mussten, kann sich jeder selber ausrechnen, wie viele spielfähige Jungs noch zur Verfügung standen. Mit diesen Vorzeichen und mit der Vorgeschichte der Fahrt gingen wir in das Spiel gegen die U12 (2004er) von Borussia Mönchengladbach. Doch was die Jungs dann zeigten, war an Leidenschaft und Willen kaum zu überbieten. Bereits nach wenigen Minuten stand es 1:0 für Gladbach und man konnte Böses erahnen. Doch in 3 x 25 Minuten schlug man sich mehr als wacker. Denn das nächste Tor fiel erst in der 48 Minute. Während Gladbach mehrere fitte Ersatzspieler hatte, konnten wir nur auf zwei verletzte Spieler zurück greifen. Das Spiel endete dann mit 5:0 für Gladbach, wer sich auch nur Ansatzweise im Jugendfussball auskennt, der kann diese Leistung einschätzen. Von daher kann man sagen, dass es trotz des Ergebnisses eine rundum tolle Vorstellung, bei einem Bundesliganachwuchsteams war!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Anschluss bekamen wir noch ein private Stadionführung mit tollen Geschichten und Hintergrundwissen vom Bundesligisten und Championsleagueteilnehmer Borussia Mönchengladbach.

Den Abschluss machten wir in einem netten Restaurant bei Speis und Trank und machten uns dann auf den Nachhauseweg.

Diese Diashow benötigt JavaScript.