25 Fragen an… Dani Covic (# 69) Perspektivteam

25 Fragen an… Dani Covic (# 69) Perspektivteam

WBG_0989

Nächster Spieler in unserer Vorstellungsrunde ist Dani Covic. Vorstellen braucht ihn beim FC Forst eigentlich niemand, denn jeder kennt ihn.
Zwar gestattete man ihm Ausflüge zum FC Östringen und zum 1. FC Bruchsal, seine Heimat blieb jedoch der FC Forst. In der Saison 2000/2001 starte Dani seine Karriere im Aktivenbereich und feierte in der Folge diverse Meisterschaften und Pokalsiege mit dem FC Forst.
Unvergessen dürfte wohl auch für ihn das BFV-Pokalfinale 2008 (1:4 Final-Niederlage gegen den ASV Durlach) und das Halbfinale gegen den SV Waldhof Mannheim (6:4 n. E. Sieg) sein.

25 Fragen an… Dani Covic (# 69) Perspektivteam

1.) Wann und wo hast Du selbst mit dem Fussballspielen angefangen?
1988 beim FC Forst.

2.) Hast Du einen Spitznamen und wenn ja, woher kommt er?
Buraz (kroatisch für Bruder).

3.) Deine bisher schönste Fußball-Erinnerung?
Meister und Aufstieg in die Verbandsliga
– BFV-Pokal Halbfinale gegen Waldhof Mannheim
– WM Viertelfinale 1998 (Kroatien – Deutschland 3:0)

4.) Dein Lieblingsverein ist?
Hajduk Split

5.) Welches Buch liest Du gerade?

6.) Welchen Film hast Du zuletzt gesehen?
The Unknown

7.) Welchen Film würdest Du gerne wieder einmal sehen?
Sie nannten ihn Mücke.

8.) Dein(e) Lieblings-Filmheld(in)?
Bud Spencer

9.) Welche Musik hörst Du gerade?
Kommt auf Stimmung und Jahreszeit an.

10.) Welche drei Dinge würdest Du auf die einsame Insel mitnehmen?
Stilles Wasser, Fußball, Hubschrauber.

11.) Welchen Sport betreibst Du neben dem Fussball?
Mit 2 Kindern brauche ich nichts mehr.

12.) Welche Vorbilder hast Du in der Wirklichkeit?
Keine bestimmten.

13.) Was kochst Du dir selbst am liebsten und was ist deine Lieblingsspeise?
Ich grille sehr gerne. Für mein Leben gerne esse ich Spanferkel bzw. Lamm direkt vom Spieß.

14.) Was ist dein Lieblingsgetränk?
Karamalz, Pils.

15.) Mit welchem Sportler(in) würdest Du gerne einmal einen trinken gehen?
Mit Ex-Sportler Mario Basler.

16.) Dortmund oder Köln?
Wenn ich mich entscheiden müsste, dann doch lieber Köln.

17.) Wie motivierst Du dich, wenn mal alles schief läuft?
Da gibt es nichts spezifisches, es muss weitergehen, ob ich will oder nicht!

18.) Worüber kannst Du herzhaft lachen?
Über meine Kinder.

19.) Was bringt Dich auf die Palme?
Manchmal meine Kinder.

20.) Was ist für Dich das grösste Glück?
Meine Familie gesund und glücklich zu sehen!

21.) Wovor hast Du Angst?
Davor, meine Familie leiden zu sehen und nichts dagegen unternehmen zu können.

22.) Welchen Luxus gönnst Du dir hin und wieder?
Urlaub.

23.) Welche Persönlichkeit aus deinem persönlichen Umfeld hat Dich am meisten beeindruckt?
Mein Bruder.

24.) Du bekommst eine Zeitreise geschenkt – wohin reist Du und wen würdest Du dort gerne treffen?
Zurück zum 05.06.2008, um nochmal die Chance zu haben, das BFV-Pokalfinale zu spielen.

25.) Was für einen Glücksbringer hast Du?
Keinen.

Bitte ergänzen:

Einen Tag lang tauschen würde ich gerne mit Dario Srna, um einmal die kroatische Nationalmannschaft auf’s Feld zu führen.

Meine größte Schwäche ist, ich bin ein schlechter Verlierer.

Meine größte Stärke ist Organisation, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit.

Mein großer Traum ist es, einmal sagen zu können: „Ich habe alles richtig gemacht.“

Von meinem Mitspieler… hätte ich gerne… da gibt es niemanden, den ich hervorheben kann und möchte.
Ich habe durch den Fußball so viele Menschen mit außergewöhnlichen Eigenschaften kennengelernt.
Es gibt jedoch auch viele, die mir gerne den Buckel herunterrutschen können!

Der größte Fussballer aller Zeiten war Zvonimir Boban.

Der größte Trainer aller Zeiten ist Miroslav Blazevic.

Der beste Verein ist Hajduk Split.

Am 10. Juli 2016 werde ich das EM-Finale anschauen.

Mein Lebensmotto lautet: carpe diem

Vielen Dank an Dich Dani, für die Beantwortung der Fragen.