FC Huttenheim II – FC Germ. Forst II 3:1 (1:0)

In Huttenheim wohl die endgültige Aufstiegschance verspielt

IMG_0941

Eine vermeidbare Niederlage musste der FC Forst II am Samstag, den 16. April, einstecken. Das Gastspiel beim Tabellenführer war so etwas wie die Vorentscheidung im Titelrennen. Nach einem zerfahrenen Beginn der Partie kam Forst immer besser ins Spiel, musste jedoch bei einem Fehler im Aufbauspiel einen schnell vorgetragenen Konter hinnehmen und damit auch den 1:0 Rückstand (18. Minute). Nicht groß beeindruckt vom Gegentreffer marschierte die Schlegel-Elf weiter in Richtung Tor von Huttenheim und kam zu mehreren guten Einschussmöglichkeiten, die allesamt zu hektisch abgeschlossen wurden.

In der 38. Spielminute war der Torjubel der Germanen schon auf den Lippen, doch der sonst stark agierende Schiedsrichter sah den Ball nach einer unübersichtlichen Aktion nicht hinter der Linie und verweigerte zum Unverständnis der Forster und zum Glück für die Huttenheimer den Treffer.

Nach der Pause legte die Zweite los wie die Feuerwehr. Folgerichtig köpfte Wachter in der 49. Spielminute das 1:1. Forst drückte nun auf den Siegtreffer und musste bei Kontern der Heimmannschaft aufpassen. An diesem Tage wollte der Ball jedoch nicht über die Linie. Besser machte es der FC Huttenheim. Eine der wenigen Ecken wurde zu kurz geklärt und Huttenheim ging mit einem Schuss aus dem Rückraum in Führung (74. Spielminute).

In der 89. Minute wurde ein krasser Aufbaufehler zum 3:1 Endstand genutzt. Leider fehlte der 2. Mannschaft das Quäntchen Glück, dass man an so einem Tag brauchen kann. Huttenheim war effektiver und machte aus seine 4-5 Chancen drei Tore.

 

Es spielten: Gerber – Beyer, Wohlfahrt, Michel, Mahl (Firnkes) – de Pierri (Duwensee), Hess (Miucci), Herberger Se., Schneider – Wachter, Leibold

Torschützen:
1:0 (18.) Manuel Horn
1:1 (49.) Tobias Wachter
2:1 (74.) Lewent Özcelik
3:1 (89.) Timo Tirolf

Schiedsrichter: Christian Steimel

Diese Diashow benötigt JavaScript.