FC Germ. Forst – TuS Mingolsheim 3:1 (1:0)

FC Forst gewinnt Topspiel gegen Kreisliga-Spitzenreiter Mingolsheim 3:1 (1:0)

In einem hochklassigen Kreisligaduell bezwang Verfolger FC Forst den bis dahin auf 6 Punkte davongeeilten TuS Mingolsheim verdient mit 3:1.

Nachdem Trainer Leibold bereits vor Wochenfrist den Ausfall von Michael Geggus verschmerzen musste, kam nun auch noch Jan Dietrich hinzu, der wegen einer Muskelverletzung ausfiel.
Bei nasskaltem Wetter legten beide Mannschaften sofort nach Anpfiff den hohen Gang ein und boten den zahlreichen Zuschauern ein unterhaltsames und spannendes Spiel.

Die ersten Möglichkeiten boten sich dem Gast durch Feta und Herberger, die jedoch knapp am Forster Gehäuse vorbeischossen.
Die Forster Offensive mit den schnellen Harun Balikci, Nico Leibold und Mario Geggus brachten auf der Gegenseite immer wieder Verwirrung in die Abwehrreihen. Forst hatte danach etwas Glück, als zwei Schussversuche der Mingolsheimer am Forster Aluminium abprallten.
Auf Mingolsheimer Seite musste sich Torwart Mühlhauser mächtig strecken, als ein Schuss von Nico Leibold ins kurze Eck einzuschlagen drohte.

Nach 29 Minuten dann die Führung für Forst. Nach einem Eckball von Mario Geggus köpfte Pascal Altpeter den Flankenball unter die Latte.
5 Minuten später dann beinahe das 2:0, doch Mario Geggus‘ Flachschuss klatschte vom Innenpfosten zurück ins Feld.

In Halbzeit zwei ging das Spiel weiter, wie es vorher aufgehört hatte, beide Mannschaften spielten nach vorne und boten den Zuschauern viele Torraumszenen.
Nach einer knappen Stunde dann das erlösende 2:0. Eine Freistoßflanke von Kapitän Tobias Baumgärtner vollstreckte Innenverteidiger Nils Metzger per Direktabnahme.
Nur drei Minuten später stellte Mingolsheims Singler mit einem 25 m Schuss den alten Abstand wieder her. Forst musste wegen verletzungsbedingten Wechseln von Geggus und Leibold in der Folge die Taktik umstellen, ließ den Spitzenreiter kommen und verlegte sich aufs Kontern.
In der 5. Minute der Nachspielzeit erlöste Philipp Läufer den Forster Anhang, als er nach einem schnellen Gegenzug am herausgeeilten Torwart Mühlhauser ins verwaiste Tor einschob.
Erwähnenswert ist neben der tollen Leistung beider Mannschaften die souveräne Schiedsrichterleistung von Arthur Mounchili Njoya und seinen Assistenten Uhl und Pekel.

Der Forster Elf gebührt mit der gezeigten mannschaftlichen Geschlossenheit und dem Einsatz und Siegeswillen ein großes Lob.
Mit diesem erfolgreichen Start in die Rückrunde verkürzte Forst den Abstand zum Spitzenreiter auf 3 Punkte und erhält so die Spannung in der Kreisliga Bruchsal.

Diese Diashow benötigt JavaScript.