FC Germania Forst zu Gast bei Bayer 04 Leverkusen

Wandtattoo_Bayer-04-Leverkusen_Logo_einzel

Am 21.02.2016 war die Mannschaft von Christian Klein zu Gast im Nachwuchsleistungszentrum von Bayer 04 Leverkusen, um für die Spielerjungs und -eltern, weitere unvergessliche Momente zu schaffen.

Nachdem die Forster Buben bereits so einige Highlights dieses und letztes Jahr erleben durfte, stand ein weiterer Tag zum Thema Fußballleidenschaft auf dem Programm. Morgens um 07.00 Uhr trafen sich Kinder und Eltern um 2 1/2 Stunden gen Norden zu fahren und um 09.30 Uhr am Nachwuchsleistungszentrum „Kurtekotten“ einzutreffen. Freundlich begrüßt von den Verantwortlichen von Bayer 04 Leverkusen machten sich die Jungs auf, sich für das Spiel bereit zu machen. Es standen 80 Minuten Powerfussball an, da die Kids aus den Nachwuchsleistungszentren (NLZ) hoch talentierte Fußballer sind, welche über eine excellente Ausdauer verfügen und immer bereit sind, alles zu geben. Und genau diese Punkte sind der Grund, warum die U12 der FC Germania Forst solche Spiele ausmacht. Sich mit den Besten zu messen, macht einen selber besser, da man immer wieder über seine Grenzen hinausgehen muss. Was bringt es einem ständig gegen Schwächere zu spielen und so von Erfolg zu Erfolg zu eilen, wenn die Mannschaft sich nicht weiterentwickelt. Bei tollen Wetter, für die Jahreszeit, ging es von der ersten Minute hoch her. Nach einem Freistoß von der Seite, welcher unser Torwart leider nicht festhalten konnte, fiel das 1:0 für den Gastgeber. Ein sehenswerter Distanzschuss von Justin, fand ins Gehäuse der Leverkusener und so konnten wir die Partie ausgeglichen halten. Nach toller Vorarbeit von Louis, konnte Arion zur verdienten Führung einnetzen. Wir verloren etwas den Faden und die souveräne Aufstellung in der Defensive und so konnte Leverkusen mit einigen Treffern wieder davon ziehen, ehe Justin nochmals zum 5:3 verkürzen konnte. Während die Leverkusener Jungs weiter Gas geben konnten, spürte man unseren Jungs doch die lange Winterzeit mit Hallenturnieren und wenig Training an und so zog Bayer 04 Leverkusen davon. Den Schlußpunkt konnte Nik nach einem Torwartfehler setzen und das 7:4 zu erzielen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Eine rundum tolle Darbietung auf Augenhöhe. Die momentan etwas gebeutelte D2 Truppe, die auf zwei Spieler verletzungsbedingt verzichten muss und sonst immer wieder gesundheitlich angeschlagene Spieler hat, konnte dem Bundesliganachwuchs lange Paroli bieten, aber den Unterschied in der Trainingsintensität spürte man sehr deutlich. Doch das war für den Tag noch nicht alles….

Im Anschluss fuhr man mit dem Shuttlebus Richtung BayArena und durfte das Spiel Bayer 04 Leverkusen gegen Borussia Dortmund verfolgen. Die taktisch auf höchsten Niveau vorgetragene Partie, mit wenig spielerischen Höhepunkten, oder kurz langweilig 😉 , hielt dennoch ein Moment der Bundesligazeitgeschichte für uns bereit. Aufgrund dessen, dass der Trainer von Bayer 04 Leverkusen nicht auf die Tribüne wollte, auf die er vom Schiedsrichter verwiesen wurde, wurde das Spiel unterbrochen. Ein bisher einmaliger Vorfall in der Bundesligageschichte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach diesem tollen Erlebnis machten wir uns wieder gen Heimat auf und kamen auch wohlbehalten wieder an.