25 Fragen an … Jürgen Leibold (Trainer 1. Mannschaft)

25 Fragen an … Jürgen „Rune“ Leibold (Trainer 1. Mannschaft)
Er war jahrelang beim FC Forst eine herausragende Spielerpersönlichkeit und ist heute unser Cheftrainer. Wir stellen in unserer beliebten persönlichen Fragerunde unseren 1. Mannschafts-Trainer Jürgen „Rune“ Leibold vor.
Ihr erfahrt sicher einiges, was Ihr über „Rune“ noch nicht wusstet, lasst euch also überraschen!

_MG_5582

25 Fragen an … Jürgen „Rune“ Leibold, Trainer 1. Mannschaft

1.) Wann und wo hast Du selbst mit dem Fussballspielen angefangen?

Im Alter von 9 Jahren beim FC Forst

2.) Hast Du einen Spitznamen und wenn ja, woher kommt er?

Rune (gab mir der frühere FC Trainer Hillesheim wegen meiner Ähnlichkeit mit dem Fussballprofi Rune Bratseth )

3.) Deine bisher schönste Fußball-Erinnerung?

u. a. Badischer Hallenmeister mit der C-Jugend des FC Forst, Aufstieg mit der Fvgg Weingarten in die Verbandsliga, Aufstiegsspiele mit dem FV Wiesental zur Oberliga im Jahr 1988, Pokalsieg mit FV Wiesental (gegen FC Forst)
Freundschaftsspiele gegen Profimannschaften (Hamburger SV, AEK Athen, SSV Ulm, Nationalelf Elfenbeinküste, U17 Nationalelf England)

4.) Dein Lieblingsverein ist?

Borussia Dortmund

5.) Welches Buch liest Du gerade?

Im Moment keines, wenn ich Zeit habe höre ich lieber Musik

6.) Welchen Film hast Du zuletzt gesehen?

Everest

7.) Welchen Film würdest Du gerne wieder einmal sehen?

The Equalizer (mit Denzel Washington) oder irgendwas mit „Dick und Doof“

8.) Dein(e) Lieblings-Filmheld(in)?

Rambo

9.) Welche Musik hörst Du am liebsten?

Die aktuellen Charts und 80 er Hits

10.) Welche drei Dinge würdest Du auf die einsame Insel mitnehmen?

Ein Messer, ein Feuerzeug und eine Frau

11.) Welchen Sport betreibst Du neben dem Fussball?

Joggen, Radfahren, Tennis

12.) Welche Vorbilder hast Du in der Wirklichkeit?

Eine einzige Person als Vorbild hab ich nicht, ich habe viele interessante und einzigartige Menschen kennengelernt, daraus würde ich ein Vorbild puzzlen.

13.) Was kochst Du dir selbst am liebsten und was ist deine Lieblingsspeise?

Wenn ich koche dann sehr gerne Spätzle mit Hähnchenbrust, Dampfnudeln, Pfannkuchen und saisonal Spargel und zum Rinderfiletessen geh ich zu meiner Mutter.

14.) Was dein Lieblingsgetränk?

Ist situationsabhängig; Apfelschorle zu Hause, Cappuccino im Büro, im Clubbi Weizenbier, beim gemütlichen Essen einen guten Rotwein

15.) Mit welchem Sportler(in) würdest Du gerne einmal einen trinken gehen?

Magdalena Neuner und Uli Hoeneß

16.) Dortmund oder Köln?

Fußballerisch Dortmund, Köln wegen der Altstadt

17.) Wie motivierst Du dich, wenn mal alles schief läuft?

Ich geh im Wald joggen oder ich höre laute Musik

18.) Worüber kannst Du herzhaft lachen?

Über Olaf Schubert und Hape Kerkeling

19.) Was bringt Dich auf die Palme?

Unordnung und Unpünktlichkeit

20.) Was ist für Dich das grösste Glück?

Meine Kinder Nico und Jana

21.) Wovor hast Du Angst?

Nicht mehr gesund zu sein.

22.) Welchen Luxus gönnst Du dir hin und wieder?

Gut essen gehen

23) Welche Persönlichkeit aus deinem persönlichen Umfeld hat Dich am meisten beeindruckt?

Oma und Opa

24.) Du bekommst eine Zeitreise geschenkt – wohin reist Du und wen würdest Du dort gerne treffen?

Ich würde nicht weit zurückreisen, nur bis zum Ende meines Studiums und von da an die 80 er nochmal erleben und manches anders machen.

25.) Was macht den FC Forst stark?

Die Basis des FC ist die Jugendarbeit mit einer Vielzahl erfolgreicher Spieler und eine gute Vereinsstruktur mit vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfern

 

Bitte ergänzen:

Einen Tag lang tauschen würde ich gerne mit Jürgen Klopp

Meine größte Schwäche ist meine Ungeduld

Meine größte Stärke ist mein Organisationstalent

Mein großer Traum ist es, einmal mit dem Airbus A380 in die USA zu fliegen

Der größte Fussballer aller Zeiten ist es gibt ne Menge herausragender Fußballer der letzten Jahrzehnte, einen herauspicken kann ich nicht

Der größte Trainer aller Zeiten ist den perfekten Trainer, der es allen Spielern und dem Umfeld recht macht und immer Erfolg hat, gibt es in meinen Augen nicht.

Am 10. Juli 2016 werde ich der deutschen Nationalmannschaft im Finale der EM die Daumen drücken

Mein Lebensmotto lautet: Genieße das Leben und lass dich von nix und niemandem unterkriegen

 

Herzlichen Dank an Dich Jürgen.
Wir wünschen Dir und deiner Mannschaft viel Erfolg für die in Kürze startende Kreisliga-Rückrunde.