Testspiel gegen SG Remchingen (FC Nöttingen/ FC Alemannia Wilferdingen)

Am 13.01.2016 begann für die D2 der FC Germania Forst die Rückrundenvorbereitung mit einem Testspiel gegen die D1 der SG Remchingen auf dem Kunstrasenplatz in Wilferdingen.

DSC_0220

Die D-Jugend des Oberligsten FC Nöttingen und des Kreisligisten Alemannia Wilferdingen begann von Beginn an mit hohem Druck auf unsere Abwehrkette, welchen sich unsere Jungs aber durch sicheres Passspiel immer wieder entziehen konnten. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr stand plötzlich der Stürmer der SG Remchingen bei einer Flanke alleine vor unserem Tor, konnte diese gute Chance jedoch nicht für sich nutzen. Im Gegenzug konnte sich die D2 der FC Germania Forst immer wieder Chancen herausspielen, diese aber entweder nicht konsequent zu Ende spielen oder durch zu harmlose Abschlüsse das Tor der SG Remchingen nicht in Gefahr bringen. So stand zur Ende der ersten Halbzeit ein 0:0. Der Forster Trainer Christian Klein, stellte einige Jungs auf andere Positionen und so konnte die zweite Halbzeit starten. In der 36. Minute war es dann soweit mit dem ersten Tor, nach einer Flanke der Remchinger kontrollierte unser Abwehrspieler den Ball und spielte ihn dann fataler Weise in die Mitte, der dort stehende gegnerische Spieler zog aus ca. 20 Meter ab, zentral auf das Tor, unser Torwart berührte zwar den Ball, welcher im Anschluss trotzdem im Tor lag. Es dauerte weitere 14. Minuten in dem ausgeglichenen Spiel der beiden Mannschaften, als unser Spieler auf der rechten Seite gefoult wurde und Louis den Freistoß vor das Remchinger Tor schlug. Justin stand goldrichtig und konnte mit einem schönen Kopfball den Torwart überwinden und zum 1:1 ausgleichen. Doch 5 Minuten vor Schluss konnte unser Mittelfeldspieler nach einem Eckball vor dem Tor den Ball nicht richtig kontrollieren und spielte den Ball nur zaghaft aus dem Strafraum, der Remchinger Stürmer bedankte sich und schob aus kurzer Distanz unhaltbar ins Tor. Endstand 2:1 für die SG Remchingen.

Trainer Christian Klein war hoch zufrieden mit dem Auftreten seiner Mannschaft: Ein offenes Spiel auf Augenhöhe gegen eine starke, jahrgangsältere Mannschaft der SG Remchingen. Nach 4 Wochen ohne Feldfußball und keinem Training, ein starker Auftakt der Forster Buben. Jeder der Spieler war lauf- und einsatzbereit, versuchte seine Aufgaben bestmöglichst zu lösen. Die Jungs zeigten jedoch auch, dass man mit mehr Konzentration auf die trainierten Vorgaben, ein noch gepflegteres Spiel hätte präsentiert können und wenn irgendwann mal diese individuellen Böcke abgestellt werden, kann man gegen solch starke Mannschaften des älteren Jahrgangs wie die SG Remchingen auch gewinnen oder gegen eine gleichaltrige Bundesliganachwuchsmannschaft auf Augenhöhe agieren.