FC Odenheim – FC Germ. Forst 1:2 (1:1)

Forst siegt in Odenheim dank Doppelpack von Michael Geggus
Ein hart umkämpftes und bis zur Schlussminute spannendes Spiel sahen die Zuschauer am Sonntag in Odenheim. Die Odenheimer hatten bis zu diesem Spieltag erst einmal zuhause verloren, und das gegen den Spitzenreiter aus Mingolsheim.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Forst begann recht angriffslustig und kam bereits nach 4. Minuten zur ersten Möglichkeit, als Nico Leibold auf die Reise geschickt wurde und anstelle selbst den Torschuss zu suchen, passte er in die Mitte auf den einschussbereiten Michael Geggus, der jedoch von seinem Gegenspieler abgeblockt wurde.
5 Minuten später dann der erste Warnschuss der Odenheimer, zum Glück für den bereits geschlagenen FC Torhüter Brian Gerber rettete der Pfosten. Ein Fehlpass der Forster beim Spielaufbau bescherte der Heimelf dann die nächste Großchance, die wiederum nicht genutzt wurde. Nach 28. Minuten dann die Führung für den FC Forst, eine Flanke von Mario Geggus köpfte Bruder und Kapitän Michael Geggus zum 0:1 ins Tor.

Die Freude der Forster wurde aber bereits beim nächsten Angriff der Odenheimer wieder getrübt.
Bei einem Steilpass in die Spitze reagierte Odenheims Julian Bauer am schnellsten und nutzte die Gelegenheit postwendend zum Ausgleich. In der 39. Min klatschte ein Freistoß von Philipp Läufer an den Innenpfosten und von dort vor die Füße von Nils Metzger, der freistehend aus 8 Metern verzog.
Weitere Schussversuche durch Johannes Kotz, Jan Dietrich, Tobias Baumgärter und kurz vor der Halbzeit von Nico Leibold wurden von der vielbeinigen Abwehr der Odenheimer abgeblockt.
Nachdem Odenheim noch zwei Mal über den schnellen Odenheimer Paolo Sangricoli gefährlich vor dem Forster Tor auftauchte, stellte Interimscoach Jürgen Leibold in Halbzeit 2 die Defensive der Forster um.

Von da an kamen die Odenheimer Angriffe vornehmlich durch die Mitte und hier waren die aufmerksamen Innenverteider Kilian Lamsfuß und Nils Metzger Herr der Lage. Das Spiel wurde zunehmend ruppiger, Schiedsrichter Jürgen Adam aus Fahrenbach musste 6 Mal die Gelbe Karte zücken. Die Forster Elf erhöhte nun den Druck und drängte auf den Führungstreffer. Nach einer präzisen Flanke von Philipp Läufer war es in der 65. Minute wiederum Michael Geggus, der den Ball zur 1:2 Führung einköpfte. Forst hatte nun bedeutend mehr Spielanteile und hätte bei etwas konsequenterem Ausnutzen der Möglichkeiten die Führung ausbauen können. Odenheim kam nur noch gelegentlich vors Forster Tor, zweimal brannte es lichterloh, doch auf Brian Gerber im Forster Tor war an diesem Tag Verlass, er hielt die drei Punkte fest.

Ein, aufgrund der besseren zweiten Halbzeit, verdienter Auswärtssieg des FC Forst, der nun mit 6 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Mingolsheim auf Platz 2 der Tabelle in die Winterpause geht.
Leider war das Spiel in Odenheim auch das Abschiedsspiel des Innenverteidigers Kilian Lamsfuß, der in der Winterpause den FC Forst Richtung Oberöwisheim verlässt.

WBG_0982
Die Rückrunde startet am 06.03.2016 mit dem Spitzenspiel FC Forst gegen TuS Mingolsheim.

Torschützen:
0:1 Michael Geggus (28.)
1:1 Julian Bauer (29.)
1:2 Michael Geggus (65.)