FC Germ. Forst – FV Neuthard 1:2 (0:1)

Knappe Heimniederlage gegen auswärtsstärkste Elf
Bei nasskaltem Wetter mit Dauerregen und Windböen ging der FC Forst im ersten Spiel nach dem überraschenden Rücktritt von Trainer Wolfgang Hees personell kaum verändert in die Partie gegen den auf Platz eins der Auswärtstabelle stehenden FV Neuthard.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Interimscoach Jürgen Leibold musste den verletzten Torwart Brian Gerber ersetzen, der angeschlagene Pascal Altpeter nahm zunächst auf der Bank Platz.
Der Gast war zu Beginn der Partie die aktivere Mannschaft, spielte ballsicher und präzise in die Spitze und kam so zu mehreren Möglichkeiten. Forst hatte in der 10. Min. durch Mario Geggus die erste Einschussmöglichkeit, als er die Vorlage von Jan Dietrich aber knapp neben das Tor setzte.
Nur 5 Minuten später scheiterte Nico Leibold knapp, nachdem Michael Geggus sich bis auf die Torauslinie durchtanken konnte und quer legte. Auf matschigem Geläuf sahen die wenigen Zuschauer eine Vielzahl von Fehlpässen und Ausrutscher bei der Ballannahme. In der 20. Minute ging Neuthard nach einer Standardsituation mit 0:1 in Führung, als eine zu kurz abgewehrte Flanke vor die Füße von Konstantin Zeth sprang und dieser gedankenschnell ins lange Eck schießen konnte.

Neuthard überließ danach überraschend dem FC Forst die Initiative und verlegte sich auf die Abwehrarbeit, um die Forster auszukontern. Aus dem gefühlten mehr Ballbesitz entsprangen zwar noch einige Möglichkeiten, so in der 26. Minute durch Mario Geggus und in der 44. Minute durch Michael Geggus, die aber nicht in Tore umgemünzt werden konnten. Erst wenige Minuten vor der Halbzeitpause kam Neuthard nochmals zu zwei Riesenmöglichkeiten, die jedoch von Ersatztorwart Athanasios Xanthos bravourös gehalten wurden.

In Halbzeit 2 drängte der FC vehement auf den Ausgleich, hatte optische Vorteile im Spiel nach vorne, musste jedoch immer auf der Hut sein vor den schnellen Gegenstößen des FV Neuthard. Michael Geggus, Philipp Läufer, Nico Leibold und Lukas Hees Schussversuche wurden allesamt von der vielbeinigen Gästeabwehr abgeblockt. Auch die klarste Chance von Kapitän Michael Geggus in der 75. Minute wurde von Neuthards Keeper Kuhn entschärft. Besser machten es die Gäste nur eine Minute später, als ein Flachschuss von Boris Raic die 0:2 Führung für Neuthard brachte.
Nach den verletzungsbedingten Auswechslungen von Nico Leibold und Tobias Baumgärtner, kamen Pascal Altpeter, Johannes Kotz und Harun Balikci zu ihren Einsätzen um nochmals frischen Wind in die Partie zu bekommen. Außer dem Anschlusstreffer zum 1:2 durch Jan Dietrich nach einem Eckball war an diesem Tag aber nicht mehr drin. Forst hatte noch Glück, dass in den Schlussminuten ein Neutharder den Ball über das leere Forster Tor drosch.

Nachdem außer Mingolsheim an diesem Spieltag die Mitkonkurrenten Wiesental und Huttenheim ebenfalls patzten, bleibt der FC Forst weiterhin auf Platz 2 der Tabelle, punktgleich mit Huttenheim.
Allerdings ist der Rückstand auf den Spitzenreiter Mingolsheim auf nunmehr 6 Punkte angewachsen.