FC Germ. Forst – FVgg Neudorf 1:0 (1:0)

Lukas Hees mit „Tor des Tages“
Zufriedene Gesichter sah man beim FC Forst nach dem hart umkämpften Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Neudorf. FC Trainer Hees nahm gegenüber dem Spiel der Vorwoche vier personelle Veränderungen vor. Für den verletzten Alex Bäum rückte Brian Gerber wieder zwischen die Pfosten, Nils Metzger nahm den Platz von Kilian Lamsfuß in der Innenverteidigung ein und für die beiden angeschlagenen Marcel Fretz und Johannes Kotz kamen Philipp Läufer und Mario Geggus zum Zug.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Nach verheißungsvollem Beginn erzielte Lukas Hees nach toller Vorarbeit von Jan Dietrich bereits nach 5 Minuten das 1:0. Dass dies das einzige Tor bleiben würde, war trotz einer Fülle von Möglichkeiten auf beiden Seiten in erster Linie Verdienst der beiden herausragenden Torleute. Auf Forster Seite Brian Gerber, auf Seiten der Neudorfer Dominik Finter. Dieser konnte in der 17. Minute einen Schuss von Michael Geggus aus kurzer Distanz abwehren. Nur 5 Minuten später scheiterte Philipp Läufer am glänzend aufgelegten Finter. Auf der Gegenseite wurde Gerber in der ersten Halbzeit nur einmal ernsthaft geprüft. Kurz vor der Halbzeit fast das 2:0 für Forst, aber nach Flanke von Harun Balikci klärte Neudorfs Daniel Kappes in höchster Not vor dem einschussbereiten Nico Leibold.
Mit diesem knappen Vorsprung ging man in die Halbzeitpause.

Das Spiel auf Augenhöhe zeigte im zweiten Durchgang dann alles was das Fußballherz begehrt; Spannung, Torchancen auf beiden Seiten, umstrittene Schiedsrichterentscheidungen, Dramatik bis zum Abpfiff nach 5 Minuten Nachspielzeit.
Nach 50 Minuten hatte Michael Geggus auf Zuspiel von Harun Balikci das 2:0 auf dem Fuß, doch scheiterte er aus 8 m an Neudorfs Torwart. Forst verstärkte nun seinen Offensivdrang, insbesondere über den schnellen Nico Leibold, der in Halbzeit 2 aufdrehte und die Neudorfer Defensive mehrmals düpierte. Sein herrlicher Pass auf Mario Geggus, der allein aufs Neudorfer Tor zusteuerte, wurde von Neudorfs Kekecoglu mit einem groben Foul jäh unterbunden. Dieser wurde dann folgerichtig von Schiedsrichter Sidiropoulos mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Den fälligen Freistoß zirkelte Nico Leibold aus 25 m in den Torwinkel und alle hatten schon den Torschrei auf den Lippen, Neudorfs Finter fischte das Ding aber aus dem Eck.

In der 63. Minute ahndete der Schiedsrichter einen harmlosen Schubser von FC Akteur Pascal Altpeter ebenfalls mit einer gelb-roten Karte. 2 Minuten später setzte sich Nico Leibold wieder links durch und flankte mustergültig auf Mario Geggus, der den Ball volley knapp über das Neudorfer Tor drosch. Die Offensivbemühungen der Neudorfer wurden nun verstärkt. Mehrmals kamen über die Außen gefährliche Flanken vors Forster Gehäuse, doch wurden alle sichere Beute von Torwart Brian Gerber. Auf der Gegenseite hatte Michael Geggus in der 85. Minute seine dritte Großchance, wieder konnte Neudorfs Finter klären. 4 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit musste Mario Geggus nach Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz. In Überzahl drängte der Gast aus Neudorf nun vehement auf den Ausgleich, die Forster kämpften um jeden Quadratmeter Boden und wurden letztendlich mit dem Sieg belohnt, wobei in der Nachspielzeit Brian Gerber mit einer phantastischen Reaktion den Ball aus kurzer Distanz abwehren konnte und nur wenige Sekunden später mit einem Lattenkopfball von Schlindwein das Glück des Tüchtigen hatte.

Für den FC ein wichtiger Heimsieg, der für die kommende schwere Auswärtsaufgabe in Flehingen viel Selbstvertrauen gibt.