Die Bundesliga am 25.10. ab 11 Uhr zu Gast in Forst

Spiel gegen VSV Büchig
Zu Beginn der letzten Woche begrüßte man die D-Jgd. von Stutensee- Büchig zu einem Trainingsspiel.
Die Kids der U12 der FC Germania Forst präsentierten sich spielerisch wieder auf hohem Niveau und konnten das Spiel klar dominieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie sonst auch, durfte unser Torwart Niklas einige Feldspielerminuten genießen und Justin durfte wieder das Tor hüten. Alle Jungs kamen wie gewohnt zum Einsatz und konnten zum Schluss einen hoch verdienten 8:2 Sieg feiern.

Turnier JFV Unter-Flockenbach
Am Samstag durfte die Mannschaft am topbesetzten Turnier der JFV Unter-Flockenbach (hinter Weinheim), teilnehmen. In der Gruppe traf man u.a. auf den SV Waldhof Mannheim und Darmstadt 98. Dies war auch die beiden Auftaktpartien bei kühlen 5 Grad auf dem Oktoberfest Turnier im Gorxheimertal.
Zu Beginn hatten wir gegen die Mannheimer spielerisch und läuferisch einen Vorteil, was sich Mitte des Spiels egalisierte. Wie es manchmal bei solchen Spielen so ist, schafft einer den Lucky Punch, und dieser gelang den Freunden von Waldhof, unglücklich verlor man mit 1:0. Gegen das Nachwuchsleistungsteam vom SV Darmstadt 98 darf man sich eigentlich nichts erwarten, hier gilt 1000% Einsatz, Kampf und Wille. Dies bewiesen auch die Jungs und versuchten alles dagegen zu setzen. Leider riss uns ein individueller Fehler und ein Weitschuss aus unserem Träumen und besiegelte die 2:0 Niederlage. Wobei man auch hier sagen musste, dass sich die Kids durch die beiden Nackenschläge nicht unterkriegen ließen und auch dann noch sehenswert mitspielten. Durch die beiden Niederlagen war das Turnier für uns, bezogen auf das Weiterkommen, gelaufen. Jedoch muss man den Jungs auch hier großen Respekt zollen und ihnen bereits jetzt eine gewisse Professionalität zusprechen. Voll konzentriert ging es weiter und man konnte gegen die beiden anderen Gruppengegner TSG Weinheim und JFV Unter-Flockenbach zwei Siege einfahren.

Und so stand am Schluss ein sensationeller 5. Platz von 11. Mannschaften bei einem U13 Turnier zu buche. 1. Eintracht Frankfurt U13 2. SV Sandhausen U12, 3. SV Waldhof Mannheim, 4. SV Darmstadt 98, 5. FC Germania Forst…… Das liest sich doch ganz gut!
Anmerken will ich auch, dass wir die jüngste Mannschaft waren. Daher ein TOP Ergebnis!
Großes Lob auch an Roman für die tolle Organisation, hier hat viel Mühe und Liebe drin gesteckt!

Spiel gegen den SV Sandhausen
Am Sonntag begrüßten wir in Forst den Nachwuchs des SV Sandhausen und unseren Ex-Spieler Jakob. Das Testspiel wurde auf 3×30 Minuten verteilt und fing sehr schnell mit einem Paukenschlag an. Ein Fernschuss konnte unser Torwart nicht halten und rutschte ins Tor. Doch die Antwort ließ nicht lang auf sich warten, eine tolle Flanke fand in Person eines Sandhäusers einen Abnehmer der den Ball ins Tor leitete. Das erste Drittel konnte trotzdem der SV Sandhausen für sich entscheiden mit 2:1. Doch dann kam der Unterschied, unsere Elf erschöpft von den letzten Wochen konnte einfach nicht mehr viel entgegen setzten, während der SV Sandhausen 5 oder 6 neue frische Spieler mit ähnlichem Niveau einwechselte. Und so rollte ein Angriff nach dem anderen auf unser Tor. Am Ende stand ein 7:1 für den SV Sandhausen zu buche, welcher in der Höhe auch vollkommend in Ordnung geht.

Bundesliga-Feeling in Forst
Die Spiele gegen Darmstadt, Waldhof oder Sandhausen bringen den Jungs so viel, da sie geistig und körperlich an Ihre Grenzen gehen müssen. Zielsetzung kann es nicht sein, nur gegen schwächere Mannschaften zu spielen und sich dann loben zu lassen, dass man 135 Spiele ungeschlagen war, sondern die Kinder immer wieder an ihre individuelle Leistungsgrenze zu ziehen, so dass sie sich verbessern können!
Auf ein neues am Wochenende an der Säberner Straße in München, dort wartet der Nachwuchs des FC BAYERN MÜNCHEN.

Gerne freuen wir uns auf Zuschauer am 25.10.2015 ab 11.00 Uhr beim Leistungsvergleich gegen den KSC, 1899 Hoffenheim, SV Darmstadt 98 und Astoria Walldorf!
DIE BUNDESLIGA ZU GAST IN FORST!

TurnierFCForst_web_klein
(Text & Fotos: Christian Klein)