Runes Vorschau

Die Zwölfer aus Wiesental kommen
Im nächsten Heimspiel ist der FV 1912 Wiesental zu Gast im Forster Waldseestadion. Der Aufsteiger belegt derzeit Platz 7 der Tabelle, zwei Plätze vor dem FC Forst.
4 Siege, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen bei 16:15 Toren und 15 Punkten stehen für die Elf unter Sebastian Gau bisher zu Buche.

Zwölf der 15 Treffer erzielten Noureddine und Kaiser. Beide waren auch maßgeblich am Ausscheiden der Forster in der Kreispokalrunde beteiligt, wo die Hees-Truppe mit 2:4 den Kürzeren zog. Die Zwölfer sind seit drei Spielen ungeschlagen, gewannen das Spiel am letzten Wochenende gegen Mitaufsteiger Rheinsheim knapp mit 1:0.
Der FC Forst sinnt auf Revanche was das Ausscheiden aus dem Pokal betrifft, und auf Wiedergutmachung was die Leistung in Weiher betrifft. Gerade die Fehler im Spiel gegen Weiher hat die FC Akteure und Fans schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Wer dachte, man könne sich in der Tabelle nun nach oben orientieren, lag falsch.

Gerade in dieser Phase heißt es für das junge Forster Team, Ärmel hochkrempeln, aus den Fehlern lernen, weiter an sich arbeiten und sonntags mit der notwendigen Einstellung und Konzentration in die nächsten Spiele gehen. Was in der Mannschaft steckt, hat sie die Woche zuvor gegen Huttenheim eindrucksvoll bewiesen. Gegen Wiesental rückt der seit drei Wochen fehlende Nils Metzger wieder in den Kader. Dafür drückt FC Trainer Hees woanders der Schuh. Die beiden Torhüter Brian Gerber und Athanasios Xanthos gehen gemeinsam in Urlaub und fehlen am Sonntag. Auch Marcel Fretz (Bänderdehnung) und Mario Geggus(krank) sind nicht dabei. Damit steigen die Chancen auf einen Einsatz der beiden A-Jugendlichen Alexander Bäum und Yannic Steinle.

Es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft an die Leistung des letzten Heimspiels gegen Huttenheim anknüpft und die da gezeigte Defensivstärke wieder abruft. Und wenn die zweitstärkste Offensivabteilung der Liga (im Schnitt 2,44 Tore pro Spiel) ins Rollen kommt, wird’s ein richtig interessantes Derby gegen Wiesental. Schließlich hat Forst 13 der bisher erzielten 22 Treffer vor heimischem Publikum erzielt.