FC Forst – FC Huttenheim 1:1 (0:0)

Kreisliga Spitzenspiel endet mit Punkteteilung

Ein spannendes Kreisliga Spitzenspiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden sahen die zahlreichen Zuschauer im Forster Waldseestadion.
Der Tabellenführer aus Huttenheim begann wie Forst abwartend, und versuchte aus einer sicheren Defensive heraus über Onuk das Spiel nach vorne zu gestalten.

Forst machte es umgekehrt über Mario Geggus, dessen erster Pass auf Nico Leibold mit dessen Flachschuss endete, der knapp das Huttenheimer Tor verfehlte. Der erste und in der ersten Halbzeit einzige Torschuss der Huttenheimer durch Cakici ging in der 11. Minute zwei Meter über das von Brian Gerber gehütete FC Tor. Neben einem Volleyschuss von Philipp Läufer und einem Freistoß von Mario Geggus, die beide ihr Ziel nicht fanden, spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Forst war in Halbzeit eins optisch leicht im Vorteil; die Defensivreihen beider Mannschaften gingen sehr konzentriert zu Werke und ließen den Offensivkräften nur wenig Raum zur Entfaltung.

Halbzeit zwei begann mit einer Einzelleistung von Nico Leibold, dessen Schuss von der Strafraumgrenze aber zu unplatziert war und von Huttenheims Torhüter Haumann entschärft wurde. Eine Minute später strich ein 16 m Schuss von Michael Geggus knapp über das Gästetor. Das Spiel nahm nun wieder den Charakter der ersten Halbzeit an und spielte sich im Mittelfeld ab. Bis zur 66. Minute, als der Huttenheimer Nico Weiß einen 30 Meter Freistoß ins Forster Tor hämmerte. Der erste Schuss der Huttenheimer aufs Forster Tor, und der war gleich drin. Nur kurz geschockt verstärkten die Forster nun den Offensivdrang. Nico Leibolds Schussversuch ging knapp vorbei, Philipp Läufers Hereingabe konnte von Huttenheims dicht gestaffelter Abwehr geblockt werden. Die Huttenheimer brachten in dieser Phase immer ein Bein dazwischen und hätten in der 75. Minute fast durch einen weiteren Freistoß durch Weiß das 0:2 erzielt. Dieses Mal ging der Ball aber einen Meter am Torwinkel vorbei. Der inzwischen eingewechselte Johannes Kotz brachte nochmal frischen Wind in die Angriffsbemühungen der Forster, sein 20 m Flachschuss wurde aber sichere Beute von Huttenheims Haumann. Forst warf nun alles nach vorne um doch noch zum Ausgleich zu kommen.
Die Einwechslung des A-Jugendlichen Yannic Steinle in der 85. Minute wurde dann zum Glücksgriff von Forsts Trainer Hees. Bei einem Eckball in der 3. Minute der Nachspielzeit stand Steinle goldrichtig und köpfte den Ball zum 1:1 Ausgleich ein. Gleich danach pfiff Schiedsrichter Velte die spannende Partie ab.

Die Zuschauer sahen ein gerechtes Unentschieden mit einer stark verbesserten Forster Defensivleistung, die den Grundstein für den Teilerfolg legte.

((Text: Jürgen „Rune“ Leibold)