TSV Rheinhausen II – FC Forst II 0:4 (0:1)

„Joker“ Wachter sticht gleich doppelt!

Am Sonntag, den 06. September, gastierte das Perspektivteam beim TSV Rheinhausen. Neben den verletzten Wohlfahrt, Pillein, Stadelmann und Mahl, dem rot-gesperrten Duwensee, sowie den abwesenden Ohmer, Faschingbauer und de Pierri, reihten sich unter der Woche Michael Heinzmann (Bänderverletzung) und Daniel Hess (Muskelbündelriss) ins Germanen-Lazarett ein.

Dafür rückten Schneider, Walica, El-Sayed und Riffel wieder zurück in den Kader. Auch Kapitän Manuel Uhrich stand nach langer Verletzung seit August 2014 erstmals wieder im Kader der Germanen!
Der TSV trug sein Heimspiel wie bereits im letzten Jahr auf dem deutlich zu kurz geratenen Trainingsplatz aus und verteidigte das eigene Tor sehr tief. Ein Durchkommen auf dem „Kleinfeld“ gestaltete sich daher recht schwierig. Nach zwei Pfostenschüssen brachte Wiesenfeldt per Drehschuss aus 16 Metern die erlösende Führung (25. Minute). In der Folge entwickelte sich ein unschönes Spiel, das von Fehlpässen und „Mittelfeldgeplänkel“ gezeichnet war.
Die zweite Hälfte begann ähnlich und Torchancen waren Mangelware. In der 57. Minute brachte Coach Schlegel dann Tobias Wachter ins Spiel, der bereits 5 Zeigerumdrehungen später das 0:2 erzielte und nochmals 4 Minuten später mit dem 0:3 das Spiel zu Gunsten des FC entschied. Covic setzte in der 88. Spielminute den Schlusspunkt zum 0:4. Am kommenden „Oktoberfest“-Wochenende spielt die 2. Mannschaft bereits am Freitag um 18 Uhr gegen die Reserve des FV Ubstadt.

Es spielten: Xanthos – Beyer (Walica), Covic, Michel, Bräutigam – Herberger Se., Wiesenfeldt, Miucci, Schneider – Herberger St. (Wachter), Riffel.