FV Neuthard – FC Forst 1:3 (1:1)

Durch einen Doppelschlag in den letzten sechs Spielminuten stellte Philipp Läufer die Weichen auf einen Auswärtssieg in Neuthard. Trainer Hees veränderte nach dem Heimsieg gegen Bretten die beiden Außenverteidiger Positionen. Balkici und Altpeter nahmen neben Urlaubsrückkehrer Lamsfuß auf der Ersatzbank Platz.
Beim Aufstiegsaspiranten Neuthard nahmen die Forster in der Anfangsviertelstunde das Heft in die Hand und erzielten durch Neuzugang Lukas Hees nach 12 Minuten den Führungstreffer.

Nur kurze Zeit danach wurde das Spiel für 15 Minuten unterbrochen. Der Schiedsrichter hatte Nasenbluten und brauchte eine Auszeit. Nach dieser Unterbrechung war beim FC Forst der Spielfluss verloren. Neuthard kam besser ins Spiel und wäre durch einen Abpraller beinahe zum Ausgleich gekommen, als ein Stürmer sich nach einem Rückpass auf FC Torhüter Gerber in die Schussbahn des Abschlages warf.
In der 27. Minute führte eine schöne Kombination über Leibold und Geggus zur nächsten FC Chance. Mario Geggus wurde von Nico Leibold freigespielt, hätte auch den Torabschluss wagen können, doch spielte er auf Leibold zurück und dessen Schuss wurde für den bereits geschlagenen Torhüter Zieger auf der Linie geklärt. Eine Minute später scheiterte Michael Geggus nach einer Steilvorlage von Marcel Firnkes nur am Pfosten. Dies hätte bereits eine Vorentscheidung sein können, doch Neuthards Simeone nutzte auf der Gegenseite einen Stellungsfehler von Penz zum 1:1 Ausgleich in der 33. Minute.

In Halbzeit zwei stand das Spiel auf Messers Schneide. Man hatte das Gefühl, dass die Mannschaft das Spiel gewinnt, die das nächste Tor erzielt. In der 60. und 61. Minuten scheiterten sowohl Penz als auch Metzger nach Eckbällen an Neuthards Torhüter. In der 70. Und 82. Minuten strichen zwei Simeone Fernschüsse nur knapp an Forsts Tor vorbei. Zwei Minuten später war es schließlich Philipp Läufer, der den Ball aus 18 Meter ins lange Eck schlenzte und den Führungstreffer erzielte. Gleich nach dem Anspiel wollte der Neutharder Härzer den zu weit vor dem FC Tor stehenden Gerber mit einem 40 m Schuss überlisten. Der Ball sprang jedoch von der Lattenunterkante auf die Linie und konnte danach entschärft werden. Neuthard versuchte zum Ausgleichstreffer zu kommen, war aber in der Folge glücklos. Etwas mehr Fortune hatten die Forster. Läufer erzielte seinen zweiten Treffer nach einem Abpraller im Strafraum der Neutharder zum 1:3 Endstand.

Das FC Team ist somit weiterhin ungeschlagen und rückt nach diesem wichtigen Auswärtssieg in der Tabelle auf Platz drei vor.