FC Forst – FC Odenheim 1:1 (1:0)

Im ersten Spiel der neuen Saison begrüßte der FC Forst den letztjährigen Tabellenachten FC Odenheim im heimischen Waldseestadion.
Nach optischen Vorteilen der Forster in der Anfangsviertelstunde wagten sich die Odenheimer nach und nach aus ihrer Defensive und versuchten durch Pressing zum Ballbesitz und Erfolg zu kommen.
Viel zu tun hatte Forsts Torwart Brian Gerber in der ersten Halbzeit nicht, sein Gegenüber im Tor der Odenheimer, Valentin Heß, dafür umso mehr.

Einen Schuss von Mario Geggus aus kurzer Distanz, sahen die Zuschauer schon im Tor, doch blockte der Keeper diesen mit etwas Glück zur Ecke ab. In der 25. Minute konnte im Anschluss an eine Forster Ecke, ein Odenheimer den Kopfball von Nico Leibold noch von der Linie kratzen. In der 40. Minute war es Jan Dietrich, der mit einem beherzten Schuss vom 16 Meter Eck den Führungstreffer von Forst erzielte. Von da an plätscherte das Spiel so vor sich hin, wobei mittlerweile einsetzender Starkregen den Spielfluss beider Mannschaften sichtlich hemmte.

In Halbzeit zwei versuchte Forst weiterhin das Spiel zu diktieren, hatte auch sichtlich mehr Ballbesitz. Doch spielten die Odenheimer immer wieder geschickt und gefährlich nach vorne. Brian Gerber im Tor musste bei zwei Distanzschüssen höllisch aufpassen und bot eine fehlerfreie Leistung. Die Forster Offensive zeigte sich bemüht im Spiel nach vorne, letztendlich fehlte es aber an Präzision im Passspiel nach vorne bzw. bei den Flanken. Odenheim machte es nach 60 Minuten besser. Eine weite Flanke wurde, bedingt durch einen Stellungsfehler der Forster Abwehr, vom Odenheimer Julian Beer volley zum 1:1 eingenetzt.

Sämtliche Bemühungen der Forster Mannschaft, in der Schlussphase doch noch zum Siegtreffer zu kommen, fruchteten an diesem Tag leider nicht. Es blieb beim letztendlich leistungsgerechten Unentschieden.
Die Forster Mannschaft zeigte, gegenüber den vorherigen Testspielen, Tendenz nach oben, wird sich aber noch um einiges steigern müssen um sich der Liga oben festsetzen zu können.