Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der FC Germania Forst 2 bereits in Front. Abdul Bari Rahimi markierte in der fünften Minute die Führung. Für das 2:0 zeichnete sich Goalgetter Tobias Wachterverantwortlich (29.). Es waren die Gäste aus Forst, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Martin Wolny baute den Vorsprung in der 50. Minute gar aus. In der 63. Minute brachte Julian Schneider das Netz für den TSV Rheinhausen 2 zum Zappeln. Mit dem 4:1 sicherte abermals Rahimi dem FC Germania Forst 2 nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (65.). 

Die drei Punkte brachten für Forst 2 keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. Drei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz und man steht auf Platz 5 der Tabelle.

Weiterlesen

Nach langer Pandemiepause bei den Bambini und wenig Möglichkeiten das neu erlassene Regelwerk der F-Jugend zu trainieren machten wir uns am vergangenen Freitag mit 2 Mannschaften des Jahrgangs 2014 auf zu unserem 1. F-Jugend-Spieltag nach Weiher. Viele freudig aufgeregte Gesichter empfingen uns Trainer vor Ort und nach der Ausgabe der Trikots ging es direkt los. Das größere Spielfeld, mit der gleichen Anzahl an Kindern auf dem Feld wie bei den Bambini, forderte die Kinder gleichermaßen. Man merkte aber, dass sie dadurch gezwungen waren, das Zusammenspiel in den Vordergrund zu stellen, was schon gut gelang. Auch die Torhüter schlugen sich tapfer, spielten wir bislang ja immer ohne. Die Zuschauer bekamen einige schöne Aktionen zu sehen und belohnten die Kinder mit lautem Applaus. Mit insgesamt 37 Toren aus 6 Spielen feierten die Kinder ihren Start in die F-Jugend und gingen mit strahlenden und zufriedenen Gesichtern nach Hause.

Ein herzliches Dankeschön an den FC Weiher für die Durchführung des Spieltages.Es spielten:F5: Niklas Holzer (TW und Feld), Loukas Tassoudis (TW und Feld), Janis Trapp (TW und Feld), Louan Göbel, Ivano Balic, Philipp Holzer, Silas Beying,F6: Danilo Tomic (4), Lian Maylinger (9), Luca Oestreich (TW und Feld), Joshua Sexauer (12), Rüzgar Can, Oliver Hager (1) (TW und Feld), Henri Ramstetter.Betreuer: Sandra Holzer, Christian Tomic

Weiterlesen

TSV Rheinhausen  –  FC Germ. Forst  0:1

Nur vier Wochen nach der Pokalniederlage war die Germania zum Punktespiel erneut in Rheinhausen

zu Gast. Ziel war es gegen die von einigen Corona-Fällen gebeutelte Heimelf einen Sieg mit nach Hause zu

nehmen. Gegen die tiefstehende Heimelf begann der FC mit viel Ballbesitz und einigen vielversprechenden Kombinationen. In der 15. Minute hatte Leon Rothfuß nach gutem Zuspiel um ein Haar die Führung auf dem Fuß. In der 29. Minute legte Dennis Burger den Ball auf unseren Neuzugang Ugis Berzins ab und sein Schuss landete zur 1:0-Führung im Tor von Rheinhausen.

Fast wäre der Ausgleich schon im Gegenzug gefallen, als man bei der ersten gefährlichen Aktion von Rheinhausen nicht im Bilde war. Die Heimelf nahm jetzt mehr am Spielgeschehen teil ohne jedoch große Chancen zu bekommen. Mit dem verdienten 1:0 ging es dann in die Pause.

Die Holzer-Truppe erwartete die Heimmannschaft nach der Pause offensiver. Doch Rheinhausen beschränkte sich weiter tief zu stehen. Leider fand unsere Mannschaft keine Mittel um jetzt Nadelstiche zu setzen und den zweiten Treffer zu erzielen. Hier gilt es sich in den nächsten Wochen zu verbessern. In der Schlussphase versuchte Rheinhausen mit der Brechstange noch den Ausgleich

zu erzielen. Doch mit ein wenig Glück und Geschick konnte man die wichtigen 3 Punkte mit nach Forst nehmen.

Fazit vom Spiel: Trotz erstaunlicher 8 Eigengewächsen in der Startelf gibt es noch viele Punkte, die unsere Elf zu verbessern hat um eine sorgenfreie Saison zu spielen. Am kommenden Sonntag kommt der aktuelle Spitzenreiter FV 1912 Wiesental ins Waldseestation. Der Verein würde sich auf zahlreiche Unterstützung freuen.

L.K   

Weiterlesen

Der FC Forst hat neue Kurse im Angebot. In diesem Bodyforming-Kurs wird den Problemzonen gezielt zu Leibe gerückt. Dank speziellen Übungen für Bauch, Beine und Po wird die Fettverbrennung angeregt und deine Muskulatur gekräftigt. 

Start Dienstag den 19.10.2021, von 18-19 Uhr, 10 er Block

Wo: Waldseehalle Forst

Mitglieder 39 €

Nicht-Mitglieder 49 €

Anmeldung bei Klemi Kovac unter 0176 82080739

Weiterlesen

SV Philippsburg – FC Germania Forst        0:9 (0:3)

Mit gemischten Gefühlen fuhren wir zu unserem ersten Gegner nach Philippsburg. Beide Mannschaften wussten im Vorfeld sich nicht richtig einzuschätzen und so war die Spannung zu Beginn umso höher. Wohl wegen den guten Ergebnissen in der Vorbereitung auf die neue Runde, unterliefen uns in der Abwehr ungewohnte Abspielfehler. Die Heimelf konnte aber zum Glück diese Schwächen nicht nutzen und dies haben wir auch unserer Keeperin Romy Bräutigam durch zwei Glanzparaden zu verdanken. Nach weiterem Abtasten war es dem Mittelfeldstrategen Elias Böser vorbehalten, nach einem direkten Freistoß aus 25 Metern aus halblinker Seite das erste Tor zu erzielen. Der Ball senkte sich genau in das lange Eck und der Jubel war riesengroß. Danach hatten wir etwas mehr Sicherheit ohne jedoch mehr Ruhe in das Spiel zu bekommen. Die robusten Stürmer der Gegner stellten laufend ein Unruheherd dar und erst als das zweite Tor durch unseren Neuzugang Silvio Kalac fiel, konnten wir es gelassener angehen. Mit dem Halbzeitpfiff gelang dem eingewechselten Mark Mizioch dann noch der dritte Treffer. Wir durften uns jedoch mit diesem Vorsprung nicht in Sicherheit wiegen und blieben unserer Linie nach Wiederanpfiff treu. Erneut war es Elias Böser mit einem direkten Freistoß diesmal von der anderen Seite, welcher mit dem vierten Tor die endgültige Niederlage der Heimelf besiegelte. Danach hatten wir leichtes Spiel, denn der Widerstand war gebrochen und wir konnten das Ergebnis sogar noch auf 0:9 erhöhen. Damit war es ein gelungener Beginn und in dieser Höhe nicht zu erwarten. Nun müssen wir aber das Level hochhalten und die gemachten Fehler in der nächsten Begegnung unbedingt abstellen oder zumindest verringern.

Es spielten: Romy Bräutigam (TW), Julius Lenhardt, Dominic Taubert, Arda Belek (C), Dominik Kallinich, Silvio Kalac, Elias Böser, Ben Bunnag, Gianluca Miucci, Adrian Fischer, Jonas Vogt, Julian Marx (ETW), Fabian Härter, Mark Mizioch, Marin Wack, Fabio Degler, Silas Lackas.

Schiedsrichter: Josef Reindl (Bretten), Tore: 0:1 Elias Böser (8.), 0:2 Silvio Kalac (17.), 0:3 Mark Mizioch (34.), 0:4 Elias Böser (54.), 0:5 Silvio Kalac (56.), 0:6 Silas Lackas (61.), 0:7 Gianluca Miucci (63.), 0:8 Silas Lackas (69.), 0:9 Silvio Kalac (70.).

Besondere Vorkommnisse: keine

JB

Weiterlesen

Der FC geriet schon in der siebten Minute in Rückstand, als Rafael Kiwus aus abseitsverdächtiger Position das schnelle 1:0 für den FC Weiher 2 erzielte. Weiher  machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Philipp Wittmer (10.).

In der 15. Minute brachte Albion Seferi den Ball im Netz der Gäste unter. Den Elfmeter dazu holte Anreas Frank, der sich allerdings schwer verletzte. Andreas Frank musste nach nur 16 Minuten vom Platz, für ihn spielte Jascha Duwensee weiter. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Felix Moser in der 25. Minute. Sein Strahl aus 20 Metern landete im langen Eck. Weitere Tore gelangen bis zur Halbzeit keinem der Teams, und so ging es mit einem unveränderten Stand in die Kabine, wobei Moser in der 45. Minute die Führung auf dem Fuß hatte. 

In der Pause stellte FC Germania Forst 3 (Flex) personell um: Per Doppelwechsel kamen Thomas Gerber und Johannes Michel auf den Platz und ersetzten Seferi und Andreas Riffel. Der FC drängte auf die Führung und ließ drei, vier hochkarätige Chancen ungenutzt.

Durch zwei haarsträubende Fehler in der Defensive konnte der Gast überraschend (58. und 60.) die Führung erzielen. In der 90. Minute erhöhte der  Gast durch einen Konter auf 5:2.

Weiterlesen

Ein Tor machte den Unterschied – Der FC Germania Forst 2 siegte mit 2:1 gegen TSV 1898 Wiesental 2. Der FC rehabilitierte sich von der Klatsche aus der Vorwoche.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Danny Fischer sein Team in der 20. Minute. Zur Pause wusste TSV 1898 Wiesental 2 eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Nach der Halbzeit war Dennis Karamen zur Stelle und markierte das 1:1 (50.). Allerdings verletzte er sich bei dem Flugkopfball so sehr, dass er ausgewechselt werden musste. Bittere Diagnose: Schlüsselbeinbruch. Wir wünschen Dennis an dieser Stelle gute Besserung.

Für frischen Wind sollte Einwechselmann Felix Moser sorgen, dem Marcel Gentner das Vertrauen schenkte (66.). Es war dann doch Routinier T. Wachter, der zum 2:1 zugunsten des FC traf (75.).

Am Schluss schlug FC Germania Forst 2 TSV 1898 Wiesental 2 mit 2:1.

Durch den Erfolg rückte FC Germania Forst 2 auf die fünfte Position der bfv-Kreisklasse B Bruchsal Hardt vor. Zwei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz der Heimmannschaft.

Weiterlesen

Ein 1:1-Unentschieden ist das Ergebnis der Begegnung vom FC Germania Forst gegen denTSV 1898 Wiesental. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Adrian Kolb sein Team in der 37. Minute. Die reguläre Spielzeit war bereits abgelaufen, als Ugis Berzins für die Elf von Coach Christopher Holzer zum 1:1 traf (91.). Letztlich trennten sich die Heimmannschaft und TSV 1898 Wiesental remis.

Das Unentschieden wirkte sich auf die Tabellenplatzierung von FC Germania Forst aus, sodass man nun auf dem siebten Platz steht. 

Weiterlesen

Auch die dritte Mannschaft musste sich am Sonntag gegen Büchenau geschlagen geben. Die vielen Umstellungen im Vergleich zur Vorwoche führten zu Unsicherheiten und Abstimmungsproblemen, die Büchenau kalt ausnutzte und bereits nach 35 Minuten stand es 3:0 für den Gastgeber. Ein Ehrentreffer wollte an diesem Tag nicht mehr gelingen, jedoch musste man in der 80. Minute den vierten Gegentreffer einstecken.

Weiterlesen

Einen gebrauchten Tag erwischte die 2. Mannschaft am Sonntag in Büchenau. Eine anfangs ausgeglichene Partie konnte der FSV Büchenau in der 15. Minute zu seinen Gunsten drehen. In der Offensive blieb der FC in der Folge zu harmlos und konnte sich bei Schlussmann Übelhör bedanken, dass es keinen weiteren Treffer gab. 

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Büchenau per Doppelschlag (51. und 54.) zum 3:0. Zwischen Minute 83 und 90 musste die junge Mannschaft dann den Anforderungen des Tages Tribut zollen und fing die Treffer 4 bis 7. Nun gilt es „Mund abputzen und weiter machen“.

Weiterlesen