Der FC Forst trauert

Am vergangenen Montag, den 12. April 2021 ist unser langjähriger Vereinsjugendtrainer

Ruben Hilbert

leider viel zu früh aus dem Leben geschieden. In Gedanken sind wir bei seiner Familie.

Von 2015/2016 beginnend bis zuletzt in der Saison 2018/2019 betreute er die Jugendmannschaften und dann die C1-Jugend in der Landesliga Mittelbaden und hatte maßgeblichen Anteil am Erfolg der von ihm betreuten Mannschaft.
Wir werden Ruben stets ein würdiges Andenken bewahren und sind dankbar für alles, was er seinen Schützlingen in den vielen Jahren mit auf den Weg gegeben hat.

„Ich bin Ruben besonders dankbar dafür, dass er mir den Spaß am Fußball näher gebracht hat und immer eine vertrauensvolle Ansprechperson für mich war.“

„Er hatte immer ein offenes Ohr für alle Dinge – seien es private aber auch fußballerische – die er
immer mit Verständnis aufgenommen und so gut er konnte geholfen hat. Er wusste einfach, wie er mit uns Kindern umzugehen hatte und stand uns immer sehr nah.“

„Er war mehr als nur ein Trainerkollege – er war ein Freund, ein herzensguter Mensch mit viel Humor und Lebensfreude. Ich hoffe es geht ihm gut, dort, wo er jetzt ist.“

„Ich habe meinen ersten Pokal mit Ruben gewonnen und werde diesen Moment mit ihm
niemals im Leben vergessen.“

„Ich bin Ruben sehr dankbar für die vielen motivierenden und falls nötig auch aufbauenden Worte vor und nach den Spielen/Turnieren.“

„Ich bin Ruben dankbar, dass er uns immer auf den richtigen Weg geführt hat und in verschiedenen  Situationen ein offenes Ohr für uns hatte“

 

Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur,
die er in unseren Herzen hinterlassen hat.

Im Namen der ehemaligen Spieler, der Trainerkollegen, der Jugendleitung und der Vorstandschaft.