Frohe Weihnachten

Turbulentes Jahr neigt sich dem Ende zu

Das Jahr 2020 wird wohl in die Geschichte des FC Germania Forst eingehen und einen besonderen Platz bekommen. Aber nicht nur wegen Corona, sondern auch wegen des Erreichten. Über Corona wird derzeit viel geschrieben und berichtet, sodass wir es hier eigentlich ausklammern möchten.

Sportlich gesehen, lief es rund beim FC. Die 1. Mannschaft wurde Meister der A-Klasse Bruchsal und stieg somit nach 2 Jahren Abstinenz wieder in die höchste Spielklasse des Fußballkreises Bruchsal auf. Ein verdienter Erfolg von Coach Christopher Holzer und seinen Jungs. Zudem konnte sich die Mannschaft de Pokalsieg holen und feierte nach 2016 und 2012 den nächsten Forster Kreispokal-Erfolg. Die ersten Spiele der neuen Saison wurden absolviert und die Mannschaft ist in der Liga angekommen. Die junge Forster Mannschaft steht noch am Anfang, aber wir sind gespannt wo die Reise hin geht.

Die 2. Mannschaft konnte den Klassenerhalt sichern und ist fulminant in die nächste Saison gestartet. Die Mannschaft liegt voll im Soll und etwas darüber. Wir sind gespannt wie die Pause weggesteckt wurde. Coach Marcel Gentner hat dabei die Aufgabe die alten Recken der 2. Mannschaft, mit den jungen Wilden und den Perspektiv-Spielern der 1. Mannschaft zu einem homogenen Team zu formen. Diese Aufgabe hat er bislang sehr gut gemeistert.

Die A-Jugend konnte unter Coach Jürgen Böser die Meisterschaft und die Rückkehr in die Landesliga Mittelbaden feiern. Das Trainergespann um Jochen Schlegel, Matthias Schrag und Rüdiger Brecht weiß um die Herausforderungen dieser Liga und hat die Jungs entsprechend eingestellt. Die Jungs schlagen sich bisher super.

Die B-Jugend um Carlos Montes steht mit seinen Jungs an der Spitze der Qualifikationsrunde zur Kreisliga. Aus 6 Spielen holten sie sagenhafte 16 Punkte bei 21:10 Toren. Ganz starke Leistung, die so nicht unbedingt zu erwarten war. Aber auch Carlos, der Trainer-Fuchs, weiß wie er seine Jungs pushen kann.

Die C-Jugend konnte überraschend in der Landesliga bleiben und wehrt sich auch dieses Jahr mit Händen und Füßen gegen den Abstieg. Zwar sprang bislang nur ein Punkt heraus, aber bei den Jungs und Mädels ist eine klare Steigerung ersichtlich und eine tolle Weiterentwicklung zu sehen. Da macht es Spaß zuzuschauen.

Die unteren Jugenden sind wieder mal gespickt mit vielen tollen Fußballern, Trainern, Betreuern und Eltern. Der FC Forst ist stolz auf seine üppige Fußballabteilung und darauf, dass so viele Kinder täglich den Weg zum FC raus finden. Das ist der der Verdienst der tollen Trainer und Jugendleitung, sowie der Eltern.

So macht Jugendfußball und Vereinssport Spaß!

Leider mussten wir dieses Jahr auch einige Sportkameraden für immer verabschieden. Unsere Gedanken sind auch in dieser Zeit bei ihnen und den Hinterbliebenen.

 

Wir wünschen allen Frohe Weihnachten und einen guten und gesunden Start in das Jahr 2021. Egal was passiert, egal was kommt – der FC Forst bleibt.

 

Ein besonderer Dank an alle Förderer, Gönner, Sponsoren, Kooperationspartner und Mitglieder, auf deren Unterstützung wir trotz aller Widrigkeiten auch in 2020 zählen konnten.

 

Die Vorstandschaft